06.11.2019

Rückenwind für junge Top-Forscherinnen

L´Oréal Österreich und ÖAW zeichneten vier herausragende Nachwuchsforscherinnen mit einem der begehrten „For Women in Science“-Stipendien aus.

© Eva Kelety

Frauen sind in wissenschaftlichen Führungspositionen immer noch unterrepräsentiert. Diesen Missstand zu beheben, ist Ziel des Förderprogramms „For Women in Science“. Mit der Initiative unterstützen L`Oréal Österreich, die österreichische UNESCO-Kommission und die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) auch dieses Jahr wieder exzellente Nachwuchsforscherinnen beim Verfolgen ihrer wissenschaftlichen Karriere. Am 4. November 2019 wurden die neuen Stipendien feierlich im Festsaal der ÖAW verliehen.

Johanna Gassler, Doktorandin am IMBA- Institut für Molekulare Biotechnologie der ÖAW, durfte ebenso eine der mit jeweils 25.000 Euro dotierten Auszeichnungen in Empfang nehmen wie die Mathematikerin Anela Lolic von der TU Wien, die Kognitionsbiologin Vedrana Šlipogor von der Universität Wien und die Materialwissenschafterin Katrin Unger von der TU Graz.

Insgesamt wurden seit Beginn der Vergaben im Jahr 2007 bereits über 50 junge Forscherinnen im Rahmen des Förderprogramms „For Women in Science“ in Österreich unterstützt. Die Partnerschaft wurde 1998 von L’Oréal und UNESCO ins Leben gerufen und hat bisher über 3.100 Frauen weltweit ausgezeichnet. Zwei der ehemaligen Stipendiatinnen erhielten später sogar einen Nobelpreis.