Thu, 10.11. – 11.11.2016

Recht am Bau

Das 4. Wiener Kolloquium zur Antiken Rechtsgeschichte widmet sich heuer dem Themenkomplex Bau & Recht.

Relief eines Römischen Baukrans. © arachne.uni-koeln.de
Relief eines Römischen Baukrans. © arachne.uni-koeln.de

Große Bauprojekte erforderten auch in der Antike ein umfassendes Regelwerk, das die Verantwortlichkeiten festschrieb. Bauvergabe, Ausführung oder Haftungsfragen bei Mängeln sollten dadurch geordnet abgewickelt werden können.

Fragen wie diese werden beim 4. Kolloquium zur Antiken Rechtsgeschichte diskutiert. Zum Thema „Bau und Recht in der Antike“ kommen auf Einladung der Abteilung Documenta Antiqua des ÖAW-Instituts für Kulturgeschichte der Antike internationale Expert/innen zusammen. Den Festvortrag hält der Kölner Althistoriker Werner Eck, der die Struktur und die Organisation staatlich-städtischen Bauens in der Kaiserzeit vorstellt.

Programm

 

Information

 

 

Termin:
10. bis 11. November 2016

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Theatersaal
Sonnenfelsgasse 19
1010 Wien

Kontakt:
Priv.-Doz. Mag. Dr. Thomas Kruse
Tel: +43 1 51581-3273 
Institut für Kulturgeschichte der Antike der ÖAW - IKAnt