Fri, 01.07. – 08.07.2016

Öffentliche Stadt-Räume erforschen

Die Vienna Summer School in Urban Studies lädt Studierende ein, unterschiedliche Zugänge zur Analyse öffentlicher Räme zu erproben.

Bild: Sommer School in Urban Studies 2016

Stadtforschung analysiert und erklärt fragmentierte städtische Gesellschaften und ihre Bedürfnisse mit unterschiedlichen Methoden. Das erfordert einen multidisziplinären Zugang. Dazu sind Master- und PHD-Studierende bei der diesjährigen Vienna Summer School in Urban Studies eingeladen. Diese wird von der Universität Wien in Kooperation mit dem ÖAW-Institut für Stadt- und Regionalforschung (ISR) und unterstützt durch eine MA7 Kulturförderung, veranstaltet.

Die Teilnehmer/innen werden sich unter dem Motto "Understanding Public Spaces: Unravelling Complexities" der komplexen Entwicklung von Großstädten über die Analyse öffentlicher Räume –  deren politische Zuschreibungen, wirtschaftliche Nutzung oder Raum für Aktivismus und Protest – nähern. Unter anderem sprechen dazu Suzanne Hall von der London School of Economics, Joseph Heathcott von der New School New York und Elke Krasny von der Akademie der Bildenden Künste, Wien. Die Vormittagsvorträge sind für interessierte Stadtforscher/innen öffentlich zugänglich, um einen Diskurs mit internationalen Expert/inn/en zu unterstützen.

Weitere Informationen

Information

 

Termin:
1. bis 8. Juli 2016

Ort:
Universität Wien, Angewandte Geographie, Raumforschung und Raumordnung
Universitätsstraße 7/5. Stock
1010 Wien

Kontakt:
Mag.Dr. Yvonne Franz
  
Tel: +43 1 51581-3534 
ISR – Institut für Stadt- und Regionalforschung der ÖAW