04/16/2019

ÖAW WÄHLTE 29 TOP-FORSCHER/INNEN ZU NEUEN MITGLIEDERN

19 Wissenschaftlerinnen und 10 Wissenschaftler verstärken künftig die Reihen der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) heißt 29 neue Mitglieder in ihren Reihen willkommen. Bei der jährlichen Wahlsitzung am 12. April 2019 wurden 19 Forscherinnen und 10 Forscher aus diversen Fachdisziplinen der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften sowie der Mathematik, der Natur- und Technikwissenschaften aufgrund ihrer außergewöhnlichen wissenschaftlichen Leistungen und ihres fachlichen Ansehens in die Akademie aufgenommen.

5 neue wirkliche Mitglieder, 16 korrespondierende Mitglieder und 8 Mitglieder der Jungen Akademie werden nach der Annahme ihrer Wahl künftig ihr Wissen und ihre Erfahrung in die Akademie einbringen und dazu beitragen, die ÖAW beim Umsetzen ihrer Aufgaben und Ziele zu unterstützen. Die neuen Mitglieder werden im Rahmen einer Festveranstaltung am 10. Mai 2019 an der Akademie in Wien begrüßt.

Wirkliche Mitglieder

Philosophisch-historische Klasse

  • Alexandra Lenz (ÖAW, Universität Wien), Germanistische Sprachwissenschaft
  • Stephan Moebius (Karl-Franzens-Universität Graz), Soziologie

Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse

  • Günter Blöschl (Technische Universität Wien), Ingenieurhydrologie und Wassermengenwirtschaft
  • Ursula Schmidt-Erfurth (Medizinische Universität Wien), Augenheilkunde
  • Maria Sibilia (Medizinische Universität Wien), Molekularbiologie
     

Korrespondierende Mitglieder im Inland

Philosophisch-historische Klasse

  • Petra Amann (Universität Wien), Alte Geschichte, Etruskologie
  • Julia Budka (ÖAW, Ludwig-Maximilians-Universität München), Ägyptologie
  • Martin Korenjak (Universität Innsbruck), Klassische Philologie
  • Melanie Unseld (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien), Musikwissenschaft

Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse

  • Leticia González Herrero (Universität Wien), Theoretische Chemie
  • Christian Hellmich (Technische Universität Wien), Mechanik
  • Rumi Nakamura (ÖAW), Geophysik
  • Armando Rastelli (Johannes Kepler Universität Linz), Halbleiterphysik
  • Ulrich Technau (Universität Wien), Evolutionäre Entwicklungsbiologie
     

Korrespondierende Mitglieder im Ausland

Philosophisch-historische Klasse

  • Cora Dietl (Justus-Liebig-Universität Gießen, Deutschland), Germanistik und Komparatistik
  • Gary Libben (Brock University, Kanada), Psycholinguistik
  • Marie-Louise Nosch (Universität Kopenhagen, Dänemark), Alte Geschichte, Mykenologie, Textilforschung
  • Andrej Rahten (Universität Maribor, Slowenien), Neuere Geschichte
  • Isabelle Ratié (Université Sorbonne Nouvelle – Paris 3, Frankreich), Indologie
  • Josef Wiesehöfer (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Deutschland), Alte Geschichte, Iranistik

Mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse

  • Claudia Höbartner (Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Deutschland), Bioorganische Chemie
     

JUNGE AKADEMIE

  • Elisa Davoli (Universität Wien), Mathematik
  • Gina Moseley (Universität Innsbruck), Geologie
  • Anna Obenauf (IMP – Research Institute of Molecular Pathology), Biologie
  • Jillian Petersen (Universität Wien), Mikrobiologie
  • Ljiljana Radonić (ÖAW), Politik- und Kulturwissenschaften
  • Johannes Schmidt (Universität für Bodenkultur Wien), Energie- und Ressourcenökonomie
  • Alice Vadrot (Universität Wien), Politikwissenschaft
  • Nicla De Zorzi (Universität Wien), Assyriologie