09.07.2018

Non-toxic Materials Research

Many organic high-performance materials, such as those used in cell phone displays or car paint, involve very complex production processes, which often require the use of highly toxic additives. However, chemist Miriam Unterlass has developed a process that is not only more efficient but also ecofriendly.

© TU Wien / Karoline Wolf

 

Miriam Unterlass studierte Chemie und Materialwissenschaften in Würzburg, Southampton und Lyon. Sie promovierte am Max Planck Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam-Golm, danach forschte sie als Postdoc an der ESPCI in Paris. Seit 2012 ist sie am Institut für Materialchemie der TU Wien. Anfang 2018 wurde sie zum Mitglied der Jungen Akademie der ÖAW gewählt.

Die Junge Akademie der ÖAW besteht aus bereits etablierten Nachwuchswissenschaftler/innen aller Fachrichtungen und hat bis zu 70 Mitglieder. Diese bilden die Stimme einer jungen Generation in der Wissenschaft und setzen sich für interdisziplinären Austausch und die Identifizierung innovativer Forschungsfelder ein.

Junge Akademie der ÖAW

Mitglieder der Jungen Akademie der ÖAW