Thu, 29.11.2018. 13:00

Empowering researchers

Die 5. Jahreskonferenz der Digitalen Geisteswissenschaften Österreichs, die diesmal in Salzburg stattfindet, gibt einen Überblick über die sich rasant entwickelnden Möglichkeiten, die der Forschungs-Community mittlerweile zur Verfügung stehen.

© CC0 Pixabay/Sandra Lehecka
© CC0 Pixabay/Sandra Lehecka

Digitale Geisteswissenschaften haben in den letzten Jahren einen rasanten Aufschwung genommen. Nunmehr stehen für die Beantwortung komplexer Forschungsfragen vielfältige digitale Werkzeuge und ein stetig erweiterter Zugang zu Daten zur Verfügung.

Die 5. Jahreskonferenz der Digitalen Geisteswissenschaften Österreichs (DHA 2018) unter dem Motto „Empowering researchers“, gibt einen Überblick über den aktuellen Stand und neue Entwicklungen in den Digital Humanities. Die an der Paris Lodron Universität Salzburg in Kooperation mit den DHA Partnern ausgerichtete Konferenz will die Forscher/innen unterstützen, die vielfältigen Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Darüber hinaus öffnet die DHA 2018 bei Lectures zu den Themen Open Access und Gamification ihre Tore der Öffentlichkeit.

Digital Humanities Austria (DHA) ist ein Netzwerk institutioneller österreichischer Partner, die sich unter der Koordination des Austrian Centre for Digital Humanities der ÖAW (ACDH-ÖAW) gemeinsam um neue Zugänge zu geisteswissenschaftlicher Forschung bemühen und in engem Austausch mit entsprechenden europäischen Initiativen wie CLARIN ERIC und DARIAH-EU stehen.

Konferenzwebsite

Information

 

Termin: 
29. November bis 1. Dezember 2018

Ort:
Paris Lodron Universität Salzburg
Erzabt-Klotz-Straße 1
5020 Salzburg

Öffentliche Keynote
29. November 19:00 bis 20:30 Uhr
Sven Fund zum Thema „Open Access und Open Knowledge“
Ort: Paris Lodron Universität Salzburg, E.002

Öffentliche Lunch Lecture
30. November, 12:30 bis 14:00 Uhr
Lisa Gotto, Peter Gietz, Harald Klinke, Wilfried Reiter zum Thema „Gamification“
Anmeldung erforderlich
Ort: Mozartkino
Kaigasse 33, 5020 Salzburg

Kontakt:
Dr. Tanja Wissik
T: +43 1 51581-2206 
Austrian Centre for Digital Humanities - ACDH-ÖAW