Thu, 08.11. – 09.11.2018

Das Ende der Paläste im Zeitraster

Ein Workshop an der ÖAW geht der Frage nach der zeitlichen Abfolge der Zerstörungsphasen der Paläste Mykenes in der Spätbronzezeit nach.

The collapsed West Stoa and the Linear B Archive at Ayios Vasileios © A. Vasilogamvrou
The collapsed West Stoa and the Linear B Archive at Ayios Vasileios © A. Vasilogamvrou

Die Zerstörung der mykenischen Paläste, die in der zweiten Hälfte des zweiten Jahrtausends v.u.Z. auch administrative Zentren waren, geben nach wie vor große Rätsel auf. Das Forschungsinteresse ist auch deshalb so groß, da es sich bei der mykenischen Palastkultur um die erste staatliche Administration auf dem europäischen Festland handelt.

Am Institut für Orientalische und Europäische Archäologie der ÖAW werden Fragen zur Zerstörung der mykenischen Paläste in ihrer zeitlichen Abfolge bei einem Workshop diskutiert. „Synchronizing the Destructions of the Mycenaean Palaces“ schließt neue Erkenntnise der Spätbronzezeit in der Ägäis und der mykenischen staatlichen Verwaltung im Besonderen ein.

Weitere Informationen

Information

 

Termin:
8. bis 9. November 2018

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften Hollandstraße 11–13, Vortragssaal, 1. Stock
1020 Wien

Kontakt:
Dr. Angela Schwab
T: +43 1 51581-6101  
Institut für Orientalische und Europäische Archäologie (OREA) der ÖAW