Tue, 07.06.2016. 17:30

Das Weltgerichtstriptychon

Anlässlich des 500. Todestages von Hieronymus Bosch laden die Gesellschaft der Freunde der ÖAW und die Akademie der bildenden Künste zu einer außergewöhnlichen Bildbetrachtung.

Das Weltgerichtstriptychon von Hieronymus Bosch (Ausschnitt). Bild: Wikimedia/PD, Akademie der bildenen Künste Wien

Der niederländische Maler Hieronymus Bosch schuf Anfang des 16. Jahrhunderts eine außergewöhnliche Darstellung des Jüngsten Gerichts. Zum 500. Todestag des Malers  laden die Akademie der bildenden Künste Wien und die Gesellschaft der Freunde der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) zu einer Bildbetrachtung des in der Gelmäldegalerie am Schillerplatz ausgestellten Werks.

Die beiden Kunsthistorikerinnen Martina Fleischer und Martina Pippal sprechen über "Das Weltgerichtstriptychon. Erkundungen über Hieronymus Bosch" und eröffnen somit aktuelle Zugänge zu jenem vielschichtigen Werk.

Programm

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht, keine Anmeldung mehr möglich!

Information

 

 

Termin:
Dienstag, 7. Juni 2016, 17:30 Uhr

Ort:
Akademie der bildenden Künste Wien, Gemäldegalerie
Schillerplatz 3, 1. Stock rechts (Lift)
1010 Wien

 

 

Kontakt:
Andrea Traxler
Tel: +43 1 51581-1510
Mobil: +43 664 8051511510
Gesellschaft der Freunde der ÖAW