Tue, 27.03. – 11.11.2018

Byzanz & der Westen

Zwei Welten, die einander vertraut und doch in vielem fremd waren: Die Geschichte des Mittelalters zwischen den Machtzentren Konstantinopel und Rom wird in einer Ausstellung auf der Schallaburg – mit der ÖAW als wissenschaftlichem Kooperationspartner – lebendig.

© Schallaburg. Byzanz & der Westen/Klaus Pichler
© Schallaburg. Byzanz & der Westen/Klaus Pichler

Die Schallaburg ruft 2018 eine faszinierende Geschichte des Mittelalters ins Gedächtnis. Sie handelt von Pilgern, Händlern und Kreuzfahrern. Sie begleitet Prinzessin Theodora auf ihrem Weg von Konstantinopel nach Österreich und rückt Karl den Großen bei seiner Kaiserkrönung in Rom ins rechte Licht. Sie holt byzantinische Gelehrte vor den Vorhang, porträtiert Abenteurer und entlarvt Hochstapler. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Fakten und Hintergründe dazu lieferte u.a. die Österreichische Akademie der Wissenschaften als Kooperationspartner von „Byzanz & der Westen“.

Bei der Veranstaltungsreihe „Vorhang auf für die Wissenschaft“ erhält man an Sonntagnachmittagen zwischen Juni und Oktober vertiefende Informationen rund um das Ausstellungsthema.

Information

 

Termin:
noch bis 11. November 2018

Montag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 9.00 bis 18.00 Uhr

Ort:
3382 Schallaburg 1