Wed, 29.04.2020. 9:30

Mehr Wissen gegen Lärm

+++ ABGESAGT +++ Am „Internationalen Tag gegen Lärm“ lädt das Institut für Schallforschung der ÖAW zu einem Informations- und Aktionstag ein. Die Besucher/innen erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Experimenten, computerunterstützten Simulationen und Animationen.

© ÖAW/APA Fotoservice/Martin Hörmandinger
© ÖAW/APA Fotoservice/Martin Hörmandinger

Wussten Sie, dass mehrere Akustik-Organisationen das Jahr 2020 zum Jahr des Schalls erklärt haben? Damit soll bewusst gemacht werden, dass Lärm, also „ungewollter Schall“, nicht immer hingenommen werden muss. Denn er ist nicht nur lästig, sondern auch gesundheitsgefährdend. Denn auch eine moderate, aber längerfristige, Schallbelastung verursacht Stress und kann dadurch physiologische Probleme auslösen.

Um mehr darüber zu erfahren, wie man den Hörsinn nicht überlastet, was Schall eigentlich ist oder wie man Lärm misst, lädt das Institut für Schallforschung der ÖAW zum „Aktionstag anlässlich des internationalen Tags gegen Lärm“ ans Institut ein. Weiters gibt interaktive Stationen zu Themen wie Cochlea Implantate, Musikalität im Tierreich, Lernen unter Lärmbelastung und vieles mehr. An speziellen Info-Punkten erfahren die Besucher/innen mehr über Ohrenheilkunde und Messtechnik, und für Schulklassen gibt es Führungen.

Aufgrund der raschen Verbreitung des Corona-Virus hat sich die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) entschlossen, als vorbeugende Maßnahme alle öffentlichen Veranstaltungen bis auf Weiteres abzusagen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die entfallenen Veranstaltungen sollen sobald wie möglich nachgeholt werden. Die neuen Termine sind dann auf der Website der Akademie zu finden.

 

Information

 

Termin:
29. April 2020, 9:30 bis 17:30 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Schallforschung
Wohllebengasse 12-14
1040 Wien

Kontakt:
Konstantin Ulitsch  
Tel: +43 1 51581-2520
Institut für Schallforschung der ÖAW