Wed, 02.10.2019. 17:30

Die Reise unserer Gene

Auf diese Reise nimmt Johannes Krause vom Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte das Publikum bei einem Vortrag an der ÖAW mit und erklärt, wie uns Migration und Anpassung seit alters her prägen.

 © Sven Döring
© Sven Döring

Die Genome von Menschen jeder Epoche und jeder Region sind – seit es möglich ist, sie in großem Stil zu entschlüsseln – für Archäologie und Geschichtsforschung zu einer fundamentalen Quelle geworden. Dadurch können Skelettanalysen aus der ganzen Welt mithelfen, die Antworten auf große Fragen wie etwa Migration und Anpassung oder das Wechselspiel mit Umwelt und Krankheitserregern zu vertiefen.

Auf Einladung des Instituts für Orientalische und Europäische Archäologie der ÖAW kommt Johannes Krause, Direktor am Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte in Jena, nach Wien. Bei seinem Vortrag zum Thema „Die Reise unserer Gene: Migration und Anpassung in der Vorgeschichte“ wird er das Potential solcher Studien am Beispiel Europas darstellen.

Weitere Informationen

Information

 

Termin:
2. Oktober 2019, 17:30 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Hollandstraße 11–13, 1. Stock

Kontakt:
Dr. Angela Schwab
T: +43 1 51581-6101
Institut für Orientalische und Europäische Archäologie der ÖAW