Thu, 23.01. – 24.01.2020

Dispersed & Connected

Beim „International Mongolian Studies Symposium“ laden Forscherinnen des Instituts für Sozialanthropologie der ÖAW Expert/innen aus Wissenschaft und Kunst ins Weltmuseum Wien ein, um mongolische Themen aus sozial- und kulturanthropologischer Perspektive zu diskutieren.

© Projekt Dispersed & Connected
© Projekt Dispersed & Connected

Unter dem Motto „Dispersed and Connected“ laden Forscherinnen des Instituts für Sozialanthropologie der ÖAW zum „International Mongolian Studies Symposium“ ins Weltmuseum Wien ein. Ziel des Symposiums ist es, mongolische Themen aus der Perspektive von Mobilität, Materialität und Zugehörigkeiten interdisziplinär zu diskutieren. In diesen Erfahrungsaustausch über sozialanthropologische, archäologische, historische, künstlerische und naturwissenschaftliche Themen werden auch Künstler/innen eingebunden.

Website des Symposiums

Programm

Information

 

Termin:
23. bis 24. Jänner 2020

Ort:
Weltmuseum Wien, Forum
Heldenplatz
1010 Wien

Kontakt:
Dr. Maria-Katharina Lang
T: + 43 1 51581-6458
Institut für Sozialanthropologie der ÖAW