Tue, 24.03.2020. 18:30

Wie verpackt man die Betriebsanleitung fürs Leben?

+++ ABGESAGT +++ Die Biochemikerin Karolin Luger erklärt bei der sechsten „Hans Tuppy-Lecture“ von ÖAW und Universität Wien, wie Zellen es schaffen, die Erbinformation bei jeder Teilung präzise weiterzugeben und sie in einem winzigen Kern punktgenau verfügbar zu halten.

© Angie D. Branson Photography
© Angie D. Branson Photography

„Zellteilung“ klingt einfach und sieht – etwa bei einzelligen Algen unterm Mikroskop – auch vergleichsweise einfach aus. Was aber in unseren Körperzellen vor sich geht, wenn wir wachsen und uns regenerieren, ist ein unvorstellbar komplexer Vorgang. Die Molekularbiologin Karolin Luger hat dafür einen Vergleich mit einem Golfball parat: 46 haarfeine, 350 Meter lange Fäden müssen – jeweils der Länge nach gespaltet und ohne sich zu verheddern – auf die neuen Zellen verteilt werden. Darüber hinaus muss während des gesamten Lebens die auf den Fäden gespeicherte Information – ein Äquivalent von 40 Telefonbüchern auf jedem Faden – punktgenau zugänglich sein.

Karolin Luger, österreichisch-amerikanische Biochemikerin an der University of Colorado Boulder and am Howard Hughes Medical Institute, ist molekularen Details dieser Prozesse auf der Spur. Bei der nächsten „Hans Tuppy-Lecture“ zum Thema „Adventures in the Chromatin Jungle. How to Package and Read Your DNA“ gibt sie Einblick in die Organisation der Informationsweitergabe, geht aber auch auf die Evolution dieser präzisen Maschinerie ein, ohne die mehrzelliges Leben unmöglich wäre.

Die „Hans Tuppy-Lectures“ sind eine gemeinsam von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und der Universität Wien ins Leben gerufene Vortragsreihe, bei der Wissenschaftler/innen zu Wort kommen, die einen bahnbrechenden Beitrag auf dem Gebiet der Biochemie oder Molekularbiologie geleistet haben. Die Lectures finden alternierend an der ÖAW bzw. an der Universität Wien statt.

Einladung  

Aufgrund der raschen Verbreitung des Corona-Virus hat sich die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) entschlossen, als vorbeugende Maßnahme alle öffentlichen Veranstaltungen bis 15. April 2020 abzusagen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Die entfallenen Veranstaltungen sollen sobald wie möglich nachgeholt werden. Die neuen Termine sind dann auf der Website der Akademie zu finden.

Information

 

Termin:
24. März 2020, 18:30 Uhr

Ort:
Universität Wien, Großer Festsaal
Universitätsring 1, 1. Stock
1010 Wien