Thursday, 04. April 2019, 18:00

Wie steht es um den gesellschaftlichen Zusammenhalt?

ÖAW und Universität Graz laden zu einer öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung ein, die nach den Bindungskräften moderner demokratischer Gesellschaft fragt.

Der rasche Wandel, der die Gesellschaft auf unterschiedlichen Ebenen erfasst hat, lässt vielerorts ein Gefühl von Unsicherheit entstehen und die Fragen nach den Bindungskräften unserer Gesellschaft dringlicher werden. Wie sollen wir mit den Transformationsprozessen umgehen? Gefährden sie das Band der Gesellschaft?

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften greift Fragen wie diese bei einer Veranstaltungsreihe in der Steiermark und in Kärnten auf. Zum Thema „Ist die Welt aus den Fugen? Was auf dem Spiel steht“ organisieren Mitglieder der ÖAW Vorträge und Diskussionen an der Schnittstelle von Gesellschaft und Wissenschaft .

Beim aktuellen Termin an der Universität Graz zum Thema „Ist der gesellschaftliche Zusammenhalt bedroht?“ beleuchten prominente Vertreter/innen der Wissenschaft, was das Gemeinsame gefährdet. Verfassungsexperte Ludwig Adamovich, Volkswirtschaftler Heinz Kurz sowie die Soziolog/innen Clemens Albrecht, Manfred Prisching und Katharina Scherke bringen ihr Fachwissen und ihrer Erfahrung in Vorträgen und Kommentaren ein und stehen für eine Diskussion mit dem Publikum zur Verfügung.