Friday, 28. September 2018

„Science is for all of us“

Unter dem Motto „Forschung für uns alle“ lädt die European Researchers' Night zum Blick hinter die Kulissen der heimischen Forschung. Mit dabei sind auch ÖAW-Forscher/innen.

Smartphone und Navi, präzise Wettervorhersage und öffentliche Online-Archive – wir nützen sie ohne viel nachzudenken, wo all diese Innovationen ihren Ausgang genommen haben. Die European Researchers‘ Night möchte diese Anfänge ins rechte Licht rücken – und neugierig machen. Wenn die Organisatoren der europaweiten Forschungsnacht einladen, einen Blick hinter die Kulissen der heimischen Forschung zu werfen, können Kinder und Jugendliche, interessierte Bürger und Bürgerinnen, jene Orte kennenlernen, wo innovative Ideen geboren und weiterverfolgt werden.

Der Österreichbeitrag „Sci4all – Science is for all of us“ bietet eine bunte Palette an Workshops, Präsentationen und Mitmachaktionen. Er wird vom Practical Robotics Institute Austria in Zusammenarbeit mit dem Technologischen Gewerbemuseum (TGM) veranstaltet. Die Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) ist mit mehreren Themen zur Kulturgeschichte und Physik vertreten.

Gesamtprogramm

Direkte Links zu den Stationen der ÖAW-Forscher/innen vom Institut für orientalische und europäische Archäologie, dem Austrian Centre for Digital Humanities – ÖAW, dem Stefan-Meyer-Institut und dem Institut für Hochenergiephysik:
„Mama ist eine VIP“ – Die Bedeutung der Mütter im prähistorischen Europa
Nahrung ist immaterielles Kulturerbe  
ALICE und ASACUSA-Experiment am CERN  
Wie erforsche ich die kleinsten Bausteine des Universums? und Physik zum Anfassen