Sunday, 30. September 2018, 10:30

Schätze des Wissens erleben, kulturelles Erbe genießen

Am Tag des Denkmals öffnet die Österreichische Akademie der Wissenschaften ihre Tore. Sie lädt zu kunsthistorischen Führungen ein und zeigt in interaktiven Stationen, wie Forscher/innen kulturelle Schätze heben und erhalten helfen.

Am Sonntag, den 30. September 2018, ist es wieder soweit: Am Tag des Denkmals stehen in einer österreichweiten Aktion des Bundesdenkmalamts zahlreiche Gebäude einem kulturhistorisch interessierten Publikum offen.

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften mit ihrem Hauptsitz in der Wiener Innenstadt lädt ein, unter dem Motto „Schätze des Wissens erleben – von Ephesos bis zum World Wide Web“ in spannende Forschungen zum Kulturerbe einzutauchen sowie an kunsthistorischen Spaziergängen durch das Akademiegebäude und den zukünftigen „Campus Akademie“ teilzunehmen. Highlights wie die spätbarocken Fresken im Festsaal und Johannessaal des heutigen Akademiegebäudes geben Zeugnis von der großen Wertschätzung, die Maria Theresia den aufstrebenden Wissenschaften im 18. Jahrhundert zuteilwerden ließ. Damals wünschte sich die Kaiserin ein „mit hinlänglichem Raume versehenes Universitätshauss“, das schließlich nach den Plänen des lothringischen Architekten Jean Nicolas Jadot de Ville-Issey verwirklicht wurde und von 1756 bis 1857 die Universität Wien beherbergte.

Bei den interaktiven Stationen in der Aula des Akademiegebäudes erfahren Besucher/innen aus erster Hand, wie antike Schätze – von Ephesos bis Carnuntum – erhalten werden können. Darüber hinaus werden ansprechende Visualisierungen die Zusammenhänge prähistorischer Handels- und Handwerkskultur am Balkan verdeutlichen und digitalisierte Kartenschätze früherer Jahrhunderte in die Welt von Abenteurern und Entdeckern entführen. Und schließlich können neugierige Gäste der ÖAW dem Wiener Leben – ab 1703 – im wissenschaftlich aufbereiteten Digitalarchiv der Wiener Zeitung nachspüren.

Bitte beachten Sie, dass alle Führungen leider bereits ausgebucht sind.