Wednesday, 03. October 2018, 15:00

Geodaten zum Lösen von Problemen aufbereiten

Helena Mitasova, Gewinnerin des diesjährigen Waldo-Tobler GIScience Prizes der ÖAW, präsentiert ihr dynamisches Forschungsfeld an der ÖAW.

Die Erde zu vermessen ist das eine, die Daten so aufzubereiten, dass sie dazu beitragen, Probleme zu lösen, das andere. Fortschritte in Sensortechnologien stellen heute nie da gewesene Volumina an Geodaten zur Verfügung. Ziel ist es, aus diesen Daten Oberflächenveränderungen aus der Distanz in hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung zu erkennen.

Die Gewinnerin des diesjährigen Waldo-Tobler GIScience Prizes der ÖAW, die Geoinformatikerin Helena Mitasova, wird in einer Lecture an der ÖAW zum Thema „Dynamic Surfaces and Geospatial Processes“ die modernsten Analyse-, Modellierungs- und Visualisierungsmethoden vorstellen, die notwendig sind um jene Informationen aus den Geodaten zu holen mit denen an der Lösung konkreter Probleme gearbeitet werden kann. Helena Mitasova wurde an der der Slowakischen Technischen Universität in Geodäsie graduiert und ist Professorin an der North Carolina State University (NCSU), Raleigh, NC.

Einladung