Wednesday, 13. June 2018, 17:00

Ungesehenes sichtbar machen

Einen Blick hinter die Kulissen der Datenvisualisierung eröffnet Data Experience Designer Jan Willem Tulp aus den Niederlanden bei einer ACDH Lecture an der ÖAW. Der erfolgreiche Firmengründer macht dabei klar, wie wichtig Datendesign für die Rezeption komplexer Forschungsergebnisse ist.

Für die Digital Humanities ist es ein zentrales Anliegen, die komplexen Erkenntnisse aus automatisierter Recherche schließlich wieder in eine von Menschen unmittelbar zu verstehende Form zu bringen. Zur Darstellung von Zahlen, Konzepten und Beziehungen kann die grafische oder multimediale Visualisierung von Daten eine effiziente Alternative oder Ergänzung zu linearem Text sein.

Das Austrian Centre for Digital Humanities der ÖAW hat den Data Experience Designer Jan Willem Tulp eingeladen, die ACDH Lecture 4.2. zu halten. Sein Thema: „Shaping the Unseen – Behind the Scenes of Data Visualization“. Tulp präsentiert neue Wege der Datenrepräsentation und gibt Beispiele, die den Einfluss verdeutlichen, den Visualisierungsdesign auf das zu kommunizierende Ergebnis hat.

Weitere Informationen  Anmeldung erforderlich