03/12/2018

„Was kommt heran mit kühnem Gange?“

Eine Gedenkveranstaltung erinnert an die Revolution 1848 am ehemaligen Standort der Universität Wien, dem heutigen Hauptgebäude der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Am 13. März 1848 kam es in Wien mit dem Sturm auf das Ständehaus und Anschlägen in den Vorstädten zum Ausbruch der Revolution. Das Ziel politischer und gesellschaftlicher Erneuerung und sozialer Gerechtigkeit war eines, das auch die Studenten vehement vertraten.

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften lädt zu einer Gedenkveranstaltung an die turbulenten Ereignisse vor 170 Jahren an einen der historischen Orte ein –  war doch das heutige Akademiegebäude damals Sitz der Universität Wien. Im Festsaal der ÖAW stimmen Peter Matić, Bettina Rossbacher, Nina Violetta Aichner und Martin Vácha mit Lesungen und Musikdarbietungen auf jene Zeit ein. Der Historiker Wolfgang Häusler nimmt in seinem Vortrag „Die Universität im März 1848“ die Rolle von Studenten und Professoren in den Blick.

Einladung

Anmeldung erbeten bis 7. März 2018 bei marianne.baumgart(at)oeaw.ac.at