212 results:
Neuerscheinungen  
Cista Mystica. Festschrift für Wolfgang Szaivert Herausgegeben von M. Baer, W. Fischer-Bossert, N. Schindel Veröffentlichungen des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien, Bd. 23 (Wien 2020) Co-Herausgabe FISCHER-BOSSERT Wolfgang White Gold - Studies in Early Electrum Coinage (New York - Jerusalem 2019) SCHMID Sebastian Das norische Donaukastell Arelape/Pöchlarn Reihe: Der römische Limes in Österreich, Band: 49 (Verlag der ÖAW 2020) CarnuntumJb 2018  (Verlag der ÖAW 2019) A. PÜLZ (Schriftleitung) SCHINDEL Nikolaus - BARATOVA Larissa Zwei Schatzfunde von "Bukharkhudat"-Drachmen aus dem Regionalen Museum Fergana Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 512 Reihe: Veröffentlichungen zur Numismatik (vormals VÖ der Numismatischen Kommission), Band: 62 Erscheinungsdatum: 09.12.2019, VÖAW REALLEXIKON ZUR BYZANTINISCHEN KUNST Lieferung 53 (Band VII, Spalten 641-800) Andreas Pülz (Hrsg.) (Anton Hiersemann Verlag 2019) MEIER Ludwig KIBYRA IN HELLENISTISCHER ZEIT Neue Staatsverträge und Ehreninschriften Reihe: Ergänzungsbände zu den Tituli Asiae Minoris, Band: 29 (Verlag der ÖAW 2019) Amphora Research in Castrum Villa on Brijuni Island Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 509 Reihe: Archäologische Forschungen, Band: 29 (Verlag der ÖAW 2019) T. BEZECZKY (Hg.) Corpus Vasorum Antiquorum - Österreich Bd. 7. Wien, KHM Bd. 6 Bronzezeitliche und eisenzeitliche Gefäße aus Zypern. Attisch geometrische und protoattische Gefäße. (Verlag der ÖAW 2019) C. LANG-AUINGER - St. KARL - B. KRATZMÜLLER (Bearb.) Infrastructure and Distribution in Ancient Economies Proceedings of a conference held at the Austrian Academy of Sciences, 28-31 October 2014 Reihe: Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse, Band: 506 (Verlag der ÖAW 2019) B. WOYTEK (Hg.) CarnuntumJb 2017  (Verlag der ÖAW 2018) A. PÜLZ (Schriftleitung) Nachantike Siedlungsentwicklung am römischen Limes in Österreich (Verlag der ÖAW 2018) H. F. WEINZIERL Archäologische Forschungen 27 (Verlag der ÖAW 2018) H. P. ISLER Antike Theaterbauten. Ein Handbuch CarnuntumJb 2016  (Verlag der ÖAW 2017) A. PÜLZ (Schriftleitung) FiE II/1 (Verlag der ÖAW 2017) F. KRINZINGER - P. RUGGENDORFER (Hrsg.) Das Theater von Ephesos. Archäologischer Befund, Funde und Chronologie FiE VI/1 (Verlag der ÖAW 2017) R. HEINZ  Das Mausoleum von Belevi. Bauforschung F. BEUTLER – Ch. FARKA – Ch. GUGL – F. HUMER –  G. KREMER – E. POLLHAMMER (Hrsg.), Der Adler Roms. Carnuntum und die Armeen der Cäsaren (Nünnerich-Asmus Verlag 2017) Archäologische Forschungen 28 Denkschriften der philosophisch-historischen Klasse 498 (Verlag der ÖAW 2017) G. HÖLBL Aegyptiaca aus Al Mina und Tarsos im Verbande des nordsyrisch-südostanatolischen Raumes Numismatic Studies 33 (American Numismatic Society 2017) W. FISCHER-BOSSERT Coins, Artists, and Tyrants: Syracuse in the Time of the Peloponnesian War Veröffentlichungen zur Numismatik 60 (Verlag der ÖAW 2017) D. AKBARZADEH – N. SCHINDEL Sylloge Nummorum Sasanidarum Iran – A late Sasanian Hoard from Orumiyeh ETAM 28 (Verlag der ÖAW 2017) H. MALAY – G. PETZL  New Religious Texts from Lydia C.-G. ALEXANDRESCU – Ch. GUGL – B. KAINRATH (Hrsg.),  Troesmis I. Die Forschungen von 2010-2014 (Mega Verlag Cluj-Napoca 2016) CarnuntumJb 2015  (Verlag der ÖAW 2016) A. PÜLZ (Schriftleitung) FiE VI/2 (Verlag der ÖAW 2016) P. RUGGENDORFER Das Mausoleum von Belevi.  Archäologische Untersuchungen zu Chronologie, Ausstattung und Stiftung FiE VIII/10 (Verlag der ÖAW 2016) E. RATHMAYR (Hg.)  Das Hanghaus 2 in Ephesos. Die Wohneinheit 7. Baubefund, Ausstattung, Funde E. REHM - C. EDER Speisetischszenen im Alten Orient und im Alten Ägypten Bankett und Grab 1 (hrsg. von P. Amann - P. Ruggendorfer) (Münster 2016) CSIR IV/3   (Verlag der ÖAW 2016) E. POCHMARSKI - I. WEBER-HIDEN Die Grabstelen und Grabaltäre des Stadtgebietes von Flavia Solva Archäologische Forschungen 25   (Verlag der ÖAW 2016) R. PILLINGER - A. LIRSCH - V. POPOVA (Hg.) Corpus der spätantiken und frühchristlichen Mosaiken Bulgariens F. HUMER - G. KREMER - E. POLLHAMMER - A. PÜLZ (Hrsg.) (St. Pölten 2016) Akten der 3. Österreichischen Römersteintagung in Carnuntum Hainburg a. d. Donau vom 2.-3. Oktober 2014 CVA Österreich, Beiheft 2 (Verlag der ÖAW 2016) C. LANG-AUINGER - E. TRINKL (Hrsg.) Corpus Vasorum Antiquorum. Österreich. Beiheft 2 H. WINTER - B. WOYTEK et al. (Hrsg.) Numismatik und Geldgeschichte im Zeitalter der Aufklärung. Beiträge zum Symposium im Residenzschloss Dresden, 4.-9. Mai 2009 Wien 2015 (= Numismatische Zeitschrift 120./121. Band)  
Wolfgang Fischer-Bossert  
Priv.-Doz. Dr. Wolfgang FISCHER-BOSSERT Telefon +43-1-51581-3510 E-Mail wolfgang.fischer-bossert@oeaw.ac.at Biographie 1965 Geburt in Tübingen 1984 Ablegung des Abiturs ab WS 1984/85 Studium der Klassischen Archäologie, der Alten Geschichte und der Biblischen bzw. Christlichen Archäologie an den Universitäten Tübingen, Köln und Bonn 1987-89, 1992 Teilnahme an den Ausgrabungen in Bogazköy-Hattuscha, Türkei 1990 Magisterexamen in Tübingen, nach Abfassung einer Arbeit zum Thema „Typologie und Chronologie der Gespanndarstellungen auf sizilischen Münzen der Hoch- und Spätklassik“ ab SS 1990 Doktoratsstudium der Klassischen Archäologie in Bonn unter Abfassung der Dissertation „Chronologie der Didrachmenprägung von Tarent 510-280 v. Chr.“ 1994 Rigorosum 1994/95 Reisestipendiat des Deutschen Archäologischen Institutes, Berlin 1996-2000 Wissenschaftlicher Referent bei der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Institutes 1998-2002 Teilnahme an den Ausgrabungen am Karatepe, Kilikien, Türkei 2001-2003 Lehrbeauftragter an den Seminaren für Prähistorische und Klassische Archäologie der Freien Universität Berlin 2002/2003 Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit dem Projekt „Die griechische Münzprägung der Kyrenaika“ seit 2004 2004/2005 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der „Revue suisse de numismatique“  Forschungsstipendiat der Gerda-Henkel-Stiftung mit dem Projekt „Griechische Tiersymbolik“ 2006 Editor des 2. Bandes der Endpublikation der Ausgrabungen am Karatepe, Kilikien 2007/2008 Abfassen der Monographie „The Athenian Decadrachm“ im Auftrag der American Numismatic Society, New York 2007-2014 Tätigkeit in der Privatwirtschaft 2011-2014   2015/2016 Abfassen einer Monographie über die signierenden Graveure von Syrakus im Auftrag der American Numismatic Society, New York Lise-Meitner-Forschungsstipendiat des Österreichischen Wissenschaftsfonds mit dem Projekt „A Catalogue of Archaic Electrum Coinage (CAEC)“ seit SS 2016  Lehrbeauftragter an der Universität Wien seit Mai 2017 Forschungsstipendiat des Österreichischen Wissenschafts­fonds mit dem Projekt „Asia Minor and the Birth of Coinage (AMBC)“ Oktober 2018 Habilitation an der Universität Wien, Institut für Numismatik, zu dem Thema "Hermeneutik griechischer Münzbilder" Publikationen Download  
Bibliothek  
Das Institut für Kulturgeschichte der Antike verfügt über eine eigene Fachbereichsbibliothek mit ca. 4500 Titeln. Der Bestand wird zudem durch eine namhafte Reihe von Dauerleihgaben der Hauptbibliothek der ÖAW bereichert. Alle vorhandenen Werke sind über die Online-Kataloge der Hauptbibliothek abrufbar. Darüber hinaus befinden sich noch über 7300 Separata aus dem Nachlass von H. Vetters am Institut. Die drei Arbeitsgruppen der Abteilung Documenta antiqua (Antike Rechtsgeschichte und Papyrologie; Epigraphik; Numismatik) sowie die Arbeitsgruppe Antike Musik der Abteilung Monumenta Antiqua verfügen über eigene Teilbibliotheken, deren Bestände über den Hauptkatalog der ÖAW abrufbar sind. Hauptbibliothek der ÖAW: Kataloge Nachlass Vetters: Liste der Separata Separata Krinzinger ACHTUNG! Die Fachbereichsbibliothek ist eine Präsenzbibliothek und die Entlehnung von Beständen außer Haus daher nur in Ausnahmefällen gestattet.  Adresse Institut für Kulturgeschichte der Antike Hollandstraße 11-13 1020 Wien  Kontakt Jana Johr Tel.: +43-1-51581-3479  Öffnungszeiten Mo - Do   9.00-15.00 Uhr Fr   9.00-13.00 Uhr Um Voranmeldung wird gebeten!  Achtung: Die Bibliothek ist derzeit für externe Benutzer geschlossen.  
Projekte Ephesos  
Ephesos – die Hanghäuser | Hanghaus 1 Amphorenforschung  Theater  
Projekte Limesforschungen  
AIS Carnuntum: GIS in der Carnuntum-Forschung Modell von Carnuntum: Rekonstruktion einer römischen Doppelsiedlung Oberflächensurvey Carnuntum: Auswertung der Feldbegehungen 2009/2010 Legionslager Carnuntum: Ausgrabungen 1968-1977 Nachantike Siedlungsentwicklungen Territorialerschließung: Römische Landvermessung  
AG Numismatik  
Im Archiv der AG Numismatik befinden sich die folgenden Projekte: A Catalogue of Archaic Electrum Coinage Arma et nummi Der Münzschatz von Beçin Mittelalterliche Münzprägung in Österreich Sylloge Nummorum Parthicorum VI  
Bernhard Woytek  
Priv.-Doz. Mag. Dr. Bernhard Woytek   Telefon +43-1-51581-3511 E-Mail bernhard.woytek@oeaw.ac.at Biographie 1974 Geburt in Wien 1992 Ablegung der Reifeprüfung ab WiSe 1992/93 Studium der Alten Geschichte und Altertumskunde sowie einer Fächerkombination Numismatik (Schwerpunkt Antike Numismatik) an der Universität Wien 1996 Sponsion zum Magister der Philosophie, nach der Abfassung einer Diplomarbeit zum Thema "Imperium Romanum und Regnum Parthicum von 30 v. Chr. bis 224 n. Chr. Politische und wirtschaftliche Aspekte einer Nachbarschaft"  ab SoSe 1997 Doktoratsstudium aus Alter Geschichte und Altertumskunde an der Universität Wien: Abfassung der Dissertation "Untersuchungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr." 10.1998 – 09.2000 Doktorandenstipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften  2001 Ablegung des kommissionellen Rigorosums seit 2001 Mitarbeiter der ÖAW, bis 2012 an der Numismatischen Kommission, ab 2013 an der Abteilung "Documenta Antiqua" des Instituts für Kulturgeschichte der Antike 2002 Promotion zum Doktor der Philosophie sub auspiciis praesidentis rei publicae seit SoSe 2005 Lehrbeauftragter am Institut für Numismatik und Geldgeschichte der Universität Wien  10.2006 – 09.2009 APART-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften  SoSe 2007 Lehrbeauftragter am Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik der Universität Wien 2009 Habilitation an der Universität Wien. Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach "Numismatik und Geldgeschichte" 2010 American Numismatic Society (ANS), New York: Visiting Scholar in Residence während des 56th Eric P. Newman Graduate Summer Seminar 2010/2011 University of Cambridge: Visiting Scholar am Fitzwilliam Museum im Zuge eines einjährigen Erwin-Schrödinger-Auslandsstipendiums des FWF seit 2013 Leiter der Abteilung "Documenta Antiqua", Institut für Kulturgeschichte der Antike der ÖAW 2013 Wahl zum korrespondierenden Mitglied der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2013 – 2015 Leitung des vom FWF geförderten Forschungsprojektes "Joseph Eckhel (1737-1798) and his Numismatic Network" (FWF Projekt Nr. P25282) Frühjahr 2015 Professeur étranger invité an der Universität Orléans, Frankreich (IRAMAT-Centre Ernest-Babelon, UMR 5060) Frühjahr 2016 Visiting Associate Professor am Department of Classics, Stanford University, California (USA) 2017 - 2020 Leitung des vom FWF geförderten Forschungsprojektes „The Numismatic Networks of Eckhel’s Austrian Precursors: Erasmus Frölich (1700–1758­) and Joseph Khell von Khellburg (1714-1772)“ (FWF Projekt Nr. P29068) Frühjahr 2018 International Visiting Fellow am Institute of Advanced Study und dem Department of Classics and Ancient History, University of Warwick (UK) Herbst 2018 Robinson Fellow am Department of Coins and Medals des British Museum, London (UK) 2019 Wahl zum korrespondierenden Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts Sommer 2019 Robinson Visiting Fellow am Ashmolean Museum sowie Kraay Visiting Scholar am Wolfson College, University of Oxford (UK) Publikationen Download Forschungsschwerpunkte römische Geschichte und Numismatik antike Finanzgeschichte Geschichte der Altertumswissenschaften in der frühen Neuzeit  
Team  
Abteilung Monumenta Antiqua Abteilung Documenta Antiqua Institutsleitung Administration  
Documenta Antiqua  
Priv.-Doz. Mag. Dr. Bernhard WOYTEK, k.M. (Leiter) Tel.: +43-1-51581-3511 E-Mail: bernhard.woytek@oeaw.ac.at AG Epigraphik Univ.-Prof. Dr. Thomas CORSTEN, k.M. (Leiter, ea.) Tel.: +43-1-51581-2474 E-Mail: thomas.corsten@oeaw.ac.at  Mag. Dr. Vera HOFMANN (FWF) Tel.: +43-1-51581-3492 E-Mail: vera.hofmann@oeaw.ac.at Mag. Dr. Christoph SAMITZ  Tel.: +43-1-51581-2470 E-Mail: christoph.samitz@oeaw.ac.at  Mag. Dr. Veronika SCHEIBELREITER-GAIL Tel.: +43-1-51581-2474 E-Mail: veronika.scheibelreiter@oeaw.ac.at   AG Lexikographie Dr. Helena LEITHE-JASPER (Leiterin) Tel: +49-89-23031-1186 E-Mail: h.leithejasper@mlw.badw.de  Dr. Johann RAMMINGER Tel: +49-89-23031-1227 E-Mail: j.ramminger@thesaurus.badw.de AG Numismatik Priv.-Doz. Mag. Dr. Nikolaus SCHINDEL (Leiter) Tel.: +43-1-51581-3512 E-Mail: nikolaus.schindel@oeaw.ac.at  Priv.-Doz. Dr. Wolfgang FISCHER-BOSSERT (FWF) Tel.: +43-1-51581-3510 E-Mail: wolfgang.fischer-bossert@oeaw.ac.at MMag. Patrick FISKA Tel.: +43-1-51581-3515 E-Mail: patrick.fiska@oeaw.ac.at Mag. Manuela MAYER, M.A. (FWF) Tel.: +43-1-51581-3484 E-Mail: manuela.mayer@oeaw.ac.at    Mag. Dr. Kathrin SIEGL Tel.: +43-1-51581-3283 E-Mail: kathrin.siegl@oeaw.ac.at Dr. Fabrizio SINISI Tel.: +43-1-51581-3464 E-Mail: fabrizio.sinisi@oeaw.ac.at  Dr. Daniela WILLIAMS (FWF) Tel.: +43-1-51581-3513 E-Mail: daniela.williams@oeaw.ac.at Priv.-Doz. Mag. Dr. Bernhard WOYTEK, k.M. Tel.: +43-1-51581-3511 E-Mail: bernhard.woytek@oeaw.ac.at AG Antike Rechtsgeschichte und Papyrologie Priv.-Doz. Mag. Dr. Thomas KRUSE (Leiter) Tel.: +43-1-51581-3273 Tel.: +43-1-53410-324 (ÖNB) E-Mail: thomas.kruse@oeaw.ac.at Mag. Ines BOGENSPERGER, ea. Tel.: +43-1-53410-325 (ÖNB) E-Mail: ines.bogensperger@oeaw.ac.at  Mag. Dr. Anna DOLGANOV, ea. Tel.: +43-1-53410-325 (ÖNB) E-Mail: anna.dolganov@oeaw.ac.at  Priv.-Doz. Mag. Dr. Hans FÖRSTER (FWF) E-Mail: Hans.Foerster@oeaw.ac.at MMag. Dr. Helmut LOTZ Tel.: +43-1-51581-3281 E-Mail: helmut.lotz@oeaw.ac.at  Dr. Mario C. D. PAGANINI (FWF) Tel.: +43-1-53410-324 (ÖNB) E-Mail: mario.paganini@oeaw.ac.at Dr. Sebastian PRIGNITZ  Tel.: +43-1-51581-3272 E-Mail: sebastian.prignitz@oeaw.ac.at  Mag. Markus RESEL, ea. Tel.: +43-1-53410-324 (ÖNB) E-Mail: markus.resel@oeaw.ac.at Matthias SCHULZ, MA (FWF) E-Mail: matthias.schulz@oeaw.ac.at Mag. Karin WIEDERGUT, ea. Tel.: +43-1-51581-3282 E-Mail:  karin.wiedergut@oeaw.ac.at    
Hans Förster  
Priv.-Doz. Mag. Dr. Hans FÖRSTER E-Mail Hans.Foerster@oeaw.ac.at Kurzbiographie 1969 Geboren in Frankfurt am Main 1989-1995 Studium in Wien, Washington/DC und Salzburg 1997 Promotion zum Dr. theol. an der Ev.-theol. Fakultät der Universität Wien 1998-2001 FWF-Projekt: Wörterbuch der griechischen Wörter in den koptischen dokumentarischen Texten (publiziert 2002) 2002-2003 FWF-Projekt: Die älteste Überlieferung des Transitus Mariae mit Edition koptischer Texte (publiziert 2006) 2004-2006 APART-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften: Weihnachten und Epiphanie im vierten Jahrhundert im Spannungsfeld zwischen kirchlichem Leben und kaiserlicher Religionspolitik (publiziert 2007) seit 2005 Adjunct Professor für Biblical Theology an der McMaster University / School of Divinity, Hamilton/Ontario (Canada) 2007-2009 FWF-Projekt: Edition der koptischen Papyri der Sammlung Doresse in der Biblioteca Vaticana 2010-2012 FWF-Projekt: Biblia Coptica. Vorbereitung der kritischen Edition der sahidischen Version des Johannesevangeliums 2013-2015 FWF-Projekt: Biblia Coptica. Fortsetzung der Arbeit an der kritischen Edition der sahidischen Version des Johannesevangeliums 2016-2019 Mai FWF-Projekt: Editio Critica Maior of the Gospel of John seit 2019 Juni FWF-Projekt: Kritische Edition der sahidischen Version des Johannesevangeliums 07/2020 Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach "Neutestamentliche Wissenschaft mit Einschluss der Papyrusforschung", Universität Wien Publikationen Forschungsschwerpunkte Textgeschichte des Neuen Testaments Altkirchliche Übersetzungen des Neuen Testaments (Vulgata, Vetus Latina, koptische Überlieferung) Koptische Handschriften und Papyri Aktuelles Forschungsprojekt Kritische Edition der sahidischen Version des Johannesevangeliums (FWF P 29315)