Die frühchristliche Basilika von Arapaj / Albanien


Die dreischiffige Emporenbasilika mit westlich vorgelagertem Atrium liegt etwa 5 km südöstlich von Durrës. Mit einem Ausmaß von 60x28 m gehört die Anlage, die im Osten in einem Trikonchos endet, zu den größten frühchristlichen Kirchen in Albanien. Aufgrund der Keramik, der Münzfunde sowie der Bauornamentik ist sie in die 1. H. des 6. Jhs. zu datieren. Besondere Erwähnung verdient ein in einem südlichen Nebenraum freigelegtes Bodenmosaik mit der Darstellung zweier Hirten inmitten verschiedener Tiere (Bild) sowie eines Kantharos, aus dem zwei Hirsche trinken.

Vielleicht kann die Kirche mit der bei der byzantinischen Chronistin Anna Komnena in Zusammenhang mit dem Normanneneinfall des Jahres 1081 erwähnten des Hl. Michael in Verbindung gebracht werden.