30.04.2019

Notwendige Medienkompetenz

Mit dem Vortrag des amerikanischen Medienwissenschaftlers Frederico Subervi startet eine neue Vortragsreihe an der ÖAW, die Anstöße geben will, Medienpolitik neu zu denken.

Nicht nur feindliche Armeen können Demokratien gefährden. Auch Falschinformationen, Halbwahrheiten, Propaganda und unterschiedliche Arten von Fake News, stellen eine Bedrohung dar, wenn sie kritiklos konsumiert und weiterverbreitet werden.

Der Medienwissenschaftler Federico Subervi plädiert demnach bei einem Vortrag an der ÖAW zum Thema „Media & News Literacy: An imperative for the Future of Democracy“ dafür, der Aneignung von Medienkompetenz mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Für die Gesellschaft sei es essentiell, Mitel und Wege zu kennen um Fake News an der Verbreitung  zu hindern. Frederio Subervis Vortrag ist der Auftakt zu einer neuen Vortragsreihe des Instituts für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung ÖAW/CMC zum Thema „Medienpolitik - neu denken“.

Weitere Informationen

 

Termin:
30. April 2019, 18:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Sitzungssaal
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
1010 Wien

Kontakt:
Mag. Barbara Urbanic  
T: +43 1 51581-3113
Institut für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung ÖAW/AAU