Fr, 17.12.2021 17:00

Membranproteine für Studien und Therapien zugänglich machen

Die Erwin Schrödinger Gesellschaft für Nanowissenschaften verleiht Shuguang Zhang, Professor am Massachusetts Institute of Technology und Mitglied der ÖAW im Ausland, die Ehrenmitgliedschaft. Aus diesem Anlass stellt der Biophysiker im Rahmen des 20. Erwin Schrödinger Colloquiums eine vielversprechende Methode vor, Membranproteine besser studieren zu können.

© MIT
© MIT

Membranproteine spielen eine entscheidende Rolle im Stoffwechsel. Eingebettet in die Zellwand vermitteln sie zwischen außen und und innen und übersetzen extrazelluläre Stimuli in eine zelluläre Antwort. Viele dieser Membranproteine sind an Signalprozessen beteiligt, die im Zuge von Infektionen am Scheideweg zwischen Gesundheit und Krankheit stehen. Um diese wichtigen Proteine studieren und mit diesem Wissen Therapeutika entwickeln zu können, muss man sie aus ihrer natürlichen Umgebung, der Membran, herauslösen. Lange Zeit war das nur mithilfe von fettlöslichen Detergenzien möglich. Ein Team um Shuguang Zhang, Mitglied der ÖAW im Ausland und Professor am Laboratory of Molecular Architecture Media Lab, Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, MA, USA hat eine Methode entwickelt, um solche Proteine - unter Erhalt ihrer spezifischen Gestalt - mit wässriger Lösung aus dem Membrankomplex zu lösen.

Anlässlich der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft der Erwin Schrödinger Gesellschaft für Nanowissenschaften (ESG) erklärt Shuguang Zhang diese, „QTY Code“ bezeichnete, Methode. In seinem Vortrag mit dem Titel „Curiosity-driven Research: The QTY code for Protein Design“, mitveranstaltet von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, schlägt er die Brücke von der Grundlagenforschung bis hin zu Perspektiven therapeutischer Anwendung.

Weitere Informationen

Live (OEAW.AC.AT)

Informationen

 

Termin:
17. Dezember 2021, 17:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Festsaal
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
1010 Wien

Live-Stream via Zoom

Es gelten die zum Zeitpunkt aktuellen Coronabeschränkungen.