Mo, 21.10.2019. 13:30

Geowissenschaft trifft Archäologie

Die Kommission für Geowissenschaften der ÖAW nimmt bei einem Symposium das Forschungsfeld der Geoarchäologie in den Blick. Die Expert/innen werden die breite Palette an Methoden der Erdwissenschaften diskutieren, die auch für die Archäologie von großer Relevanz sind.

Bohrung im Stadtgebiet von Ephesos © L. Lammerhuber
Bohrung im Stadtgebiet von Ephesos © L. Lammerhuber

Geowissenschaftliche Methoden eröffnen der Archäologie ein Fenster in die Vergangenheit, das den Blick auf großräumige Zusammenhänge freigibt: sei es mithilfe der archäologischen Prospektion, die zerstörungsfrei Daten über tiefere Bodenschichten großer Areale liefert, seien es geologische Datierungsmethoden, die für archäologische Fragestellungen adaptiert werden. Darüber hinaus lässt sich mit geologischer Expertise die Herkunft prähistorischer Rohstoffe bestimmen, was wertvollen Input zur Rekonstruktion der frühesten Mensch-Umweltbeziehungen liefert.

Die Kommission für Geowissenschaften der ÖAW lädt nun zu einem interdisziplinären Symposium zum Thema „Geowissenschaftliche Methoden in der Archäologie“ an die ÖAW ein. Ziel ist es, einen Überblick über erfolgreiche Projekte – vom Neusiedlersee und dem Salzabbau in Hallstadt bis nach Ephesos und das antike Nubien – zu geben und neue Herausforderungen für Forschung und Visualisierung der komplexen Zusammenhänge zu diskutieren.

Einladung  Abstracts

Anmeldung bis 17. Oktober per Mail  an andrea.berger(at)oeaw.ac.at erbeten

Informationen

 

Termin:
21. Oktober 2019, 13:30 bis 20:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Theatersaal
Sonnenfelsgasse 19
1010 Wien

Kontakt:
Dr. Andrea Berger
T: +43 1 51581-3630
Kommission für Geowissenschaften der ÖAW

 

MDMDFSS
1
234567 8
9101112 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5