Mi, 23.10. – 24.10.2019

Die Vielfalt in Worte gefasst

Ein Workshop an der ÖAW lädt Fachwissenschaftler/innen und Interessent/innen ein, den Schatz der Biodiversität auch aus der Perspektive linguistischer und kultureller Vielfalt zu untersuchen.

© CC BY-NC Katja Berger 2019
© CC BY-NC Katja Berger 2019

Naturnahe Lebensräume zu beschreiben erfordert einen großen Wortschatz. Dabei ist es nicht mit den Namen von Pflanzen, Tieren, Bodenbeschaffenheit oder Wetter getan. Vielmehr ist es nötig, den kulturell gepflegten Umgang mit der Natur – beispielsweise Gartengestaltung, Bewirtschaftungsweisen samt Werkzeugen oder die Weiterverarbeitung von Produkten – spezifisch beschreiben zu können.

Sich der Bedeutung der linguistischen und kulturellen Diversität im Zusammenhang mit der Biodiversität stärker bewusst zu werden ist eines der Ziele des Workshops „Biodiversity in connection with Linguistic and Cultural Diversity“ an der ÖAW. Dadurch kann auch die Sprachwissenschaft – in Ergänzung zu Naturwissenschaft und Bildung – einen Beitrag für die Erhaltung von ökologischem und kulturellem Wissen leisten. Die Organisator/innen des Workshops vom Austrian Centre for Digital Humanities der ÖAW planen, die Ergebnisse nicht nur in Fachkreisen zu veröffentlichen, sondern am Ende eines „Manifesto sprint“ auch einem breiten Publikum zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen

Anmeldung erforderlich

Informationen

 

Termin:
23. bis 24. Oktober 2019

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Wohllebengasse 12-14
1040 Wien

Kontakt:
Mag. Eveline Wandl-Vogt
T: +43 1 51581-7282
Austrian Centre for Digital Humanities der ÖAW - ACDH-ÖAW

 

MDMDFSS
1
234567 8
9101112 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5