07.11.2013

Theater in Böhmen, Mähren und Schlesien

Buchpräsentation des Instituts für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte und des Verlags der ÖAW

Erstmalig erhält das nicht-tschechischsprachige Publikum Gelegenheit, sich in konzentrierter Form über die Geschichte des Theaters in Böhmen, Mähren und Schlesien von den Anfängen bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts zu informieren. Bei dem im Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) erschienenen Band handelt es sich um die völlig neu bearbeitete, deutschsprachige Ausgabe des Lexikons Starší divadlo v ?eských zemích do konce 18. století – Osobnosti a díla, das 2007 vom renommierten Arts and Theatre Institute in Prag herausgegeben wurde.

Der von Alena Jakubcová (Prag) und Matthias J. Pernerstorfer (Wien) edierte Band spannt einen Bogen über 700 Jahre Theatergeschichte von den Anfängen bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts. Die 47 Autoren der 383 ausführlichen und reich dokumentierten Lexikonartikel beschränken sich keineswegs auf die Beschreibung regionaler Phänomene und Traditionen wie das geistliche und profane Laienspiel, das deutsche und tschechische Sprech- und Musiktheater, den Bühnentanz und das Figurenspiel, sondern behandeln auch überregionale Theaterformen und -akteure wie die Englischen Komödianten, die Commedia dell´arte, die italienische Oper, das lateinisch- und volkssprachige Ordenstheater, ja auch semitheatrale Künste. In dieser Heterogenität zeigt sich einerseits die historisch gewachsene, außerordentlich große sprachliche und formale Vielfalt der theatralen Erscheinungsformen in Böhmen, Mähren und Schlesien, andererseits aber auch die große Bedeutung des Austausches zwischen den verschiedenen nationalen Kulturen innerhalb Europas.
Gedruckt mit Unterstützung des Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF).

Herausgeber:
Alena Jakubcová ist Leiterin des Kabinetts für die Erforschung des tschechischen Theaters im Kunst- und Theaterinstitut in Prag

Matthias J. Pernerstorfer ist Theaterhistoriker und Direktor des Don Juan Archiv Wien

Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte der ÖAW:
Das Institut für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte ist eine Forschungseinrichtung der Geistes- und Kulturwissenschaften, die Grundlagenforschung mit rezenten internationalen Theorieansätzen verbindet.

Verlag der ÖAW:
Der Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, gegründet 1973, ist ein führender wissenschaftlicher Verlag in Österreich und publiziert jährlich etwa 90 Neuerscheinungen in gedruckter und digitaler Form in englischer und deutscher Sprache.

Bibliographie:
Alena Jakubcová – Matthias J. Pernerstorfer (Hg.)
Theater in Böhmen, Mähren und Schlesien
Von den Anfängen bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts. Ein Lexikon

Neu bearbeitete, deutschsprachige Ausgabe.
In Zusammenarbeit mit Hubert Reitterer, Bärbel Rudin, Adolf Scherl und Andrea Sommer-Mathis (Theatergeschichte Österreichs 10/6). Wien 2013

ISBN 978-3-7001-6999-4
894 Seiten Text, 177 Abb.; Personen-, Orts- und Stückregister; 24,5x17,5cm, Karton
€ 109,--


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!