20.03.2013

Gesunde Böden – Stabiles Klima?

Sophie Zechmeister-Boltenstern, Universität für Bodenkultur, Wien

Böden stellen riesige globale Kohlenstoffspeicher dar, im Zuge des Humusaufbaus wird CO2 aus der Atmosphäre festgelegt. Umgekehrt können Bodenorganismen Treibhausgase, wie Lachgas und Methan freisetzen, wenn Böden z.B. überdüngt sind. Falsche Bewirtschaftung, Bodenversiegelung, Schadstoffe, Klimaerwärmung und Extremwetterereignisse bedrohen unsere Böden. Dabei kommt es zu Rückkopplungseffekten auf das Klima. Ein sorgsamer Umgang mit Bodenressourcen unter Einbindung von altem Wissen und neuen Technologien kann jedoch helfen das Klima zu stabilisieren.

Veranstalter: ÖAW und Industriellenvereinigung Wien

Wissenschaftliche Leitung: Gerhard Glatzel, ÖAW

Gesamtprogramm.pdf


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!