06.11.2018

Digitale Demokratie?

Die neue Symbiose von Medien und Politik ruft zwiespältige Reaktionen hervor. ÖAW und Universität Klagenfurt laden ein, Chancen und Risiken digitaler Technologien im Hinblick auf die Demokratie mit Vertreter/innen aus Wissenschaft und Medien an der Universität Klagenfurt zu diskutieren.

© Pixabay/CC0/Public Domain
© Pixabay/CC0/Public Domain

Fragen an der Schnittstelle zwischen Gesellschaft und Wissenschaft sind es, die eine Veranstaltungsreihe der ÖAW mit dem Titel „Ist die Welt aus den Fugen? Was auf dem Spiel steht“ in der Steiermark und in Kärnten stellt. Beim aktuellen Termin an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt geht es um „Digitale Demokratie“, mit einem besonderen Fokus auf die Symbiose von Medien und Politik.

Vertreter/innen aus Wissenschaft und Medien erörtern bei einer Podiumsdiskussion, ob digitale Demokratie Transparenz und Mitbestimmung oder viel mehr Manipulation – nicht zuletzt durch eine Fragmentierung der Öffentlichkeit in Echokammern – fördern.

Am Podium

Anmeldung erbeten: irmgard.kopp(at)aau.at

 

Termin:
6. November 2018, 18:00 Uhr

Ort:
Alpen-Adria-Universität, Stiftungssaal
Universitätsstraße 65-67, Gebäude K1 – Erdgeschoß K.O.O.1
9020 Klagenfurt

Kontakt:
Mag. Barbara Urbanic  
T: +43 1 51581-3113
Institut für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung (CMC)  ÖAW/AAU 

 


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!