31.01.2013

Die Nuntiatur des Girolamo Portia

Bände 4 und 5 (1595-1598, 1599-1602)

Die Berichte von Nuntien, den diplomatischen Vertretern des Heiligen Stuhls, geben wichtige Einblicke in die konfessionellen, politischen und gesellschaftlichen Gegebenheiten des Ortes und Landes, aber auch in die allgemeingeschichtlichen Konstellationen, in denen die Nuntien jeweils tätig waren bzw. sind. Diese Berichte stellen daher herausragende historische Quellen dar, insbesondere wenn sie, wie diejenigen des Girolamo Portia aus dem Graz um 1600, in einer Zeit grundlegender Umgestaltungen der konfessionellen und politischen Verhältnisse verfasst wurden.

Vorträge:

Priv. Doz. Dr. Alexander Koller (Vizedirektor des Deutschen Historischen Instituts Rom) - Nuntiaturberichte: Bedeutung, Bearbeitung und Perspektiven einer frühmodernen Quellengattung.

Mag. Elisabeth Zingerle (Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der ÖAW) - "...questi paesi pieni di soldati et heretici..." Innerösterreich im Spiegel der Grazer Nuntiaturberichte 1595-1602.


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!