27.03.2020

Der Roboter als Freund und Helfer

Selbstlernende Technologien rücken immer näher an unseren Alltag. Bei einer Akademievorlesung der ÖAW unternahm Robotik-Forscher Sami Haddadin eine Bestandsaufnahme über die beeindruckenden Fortschritte in der Entwicklung der künstlichen Intelligenz. Der Vortrag ist hier und auf dem YouTube-Kanal der ÖAW in voller Länge nachzusehen.

Künstliche Intelligenz (KI) kann mehr als Schach-Weltmeister besiegen und Suchergebnisse im Web sortieren: In Verbindung mit Robotik-Systemen hat sie das Zeug dazu, viele Aspekte unseres Alltags, von industriellen Produktionen bis hin zu autonom fahrenden Autos und dem intelligenten Haushalt, völlig umzukrempeln.

Robotik-Forscher Sami Haddadin, Direktor der Munich School of Robotics und Machine Intelligence an der TU München, präsentierte im Vorjahr bei einer Akademievorlesung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), wo wir in Sachen Robotik stehen, wohin die Reise geht – und welche Ängste und Sorgen unberechtigt – oder auch berechtigt – sind. Der Vortrag unter dem Titel „Robotik und künstliche Intelligenz. Der Mensch ist der Mittelpunkt der Technologie“ ist hier sowie auf dem YouTube-Kanal der ÖAW in voller Länge verfügbar.

 

MEHR VORTRÄGE IM VIDEO

Bei den Akademievorlesungen der ÖAW bieten internationale Expert/innen spannende Einblicke in gesellschaftlich und wissenschaftlich hochaktuelle Themen. Alle Akademievorlesungen sind in voller Länge auf dem YouTube-Kanal der ÖAW zu finden. 

AKADEMIEVORLESUNGEN AUF YOUTUBE