Montag, 10. Dezember 2018, 18:00

Wie viele Menschen trägt die Erde?

Der Demograf Wolfgang Lutz öffnet den Blick auf die weltweiten Trends der Bevölkerungsentwicklung und analysiert ihre Auswirkungen auf die Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele.

Wie viele Menschen nährt die Erde? Die Nachhaltigkeitsziele der UN geben bei ihrem Bemühen, bis 2030 eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Entwicklung auf Schiene zu bringen, keine Zahl vor. Als die wichtigsten Ziele werden Friede und Ernährungssicherheit angesehen. Doch auch die Bildung – vor allem jene junger Frauen in stark wachsenden Gesellschaften – hat einen bedeutenden Einfluss, wie Wolfgang Lutz, Direktor des Instituts für Demographie der ÖAW, Gründungsdirektor des Wittgenstein Centre for Demography and Global Human Capital (IIASA, VID/ÖAW, WU), Leiter des World Population Program (IIASA) und Professor an der WU Wien, nicht müde wird zu betonen.

Wolfgang Lutz ist zu Gast bei der nächsten SMART Lecture am CeMM – Forschungszentrum für Molekulare Medizin der ÖAW. In seinem Vortrag „Population Trends and the Global Sustainable Development Goals“ gibt er einen umfassenden Einblick in die globalen Zusammenhänge von Bevölkerungsentwicklung und den langfristigen Perspektiven unterschiedlicher Regionen der Erde.

Das CeMM – Forschungszentrum für Molekulare Medizin der ÖAW möchte mit der aktuellen Vorlesungsreihe – SMART steht für Science, Medicine, Art, Research, Technology – ein Zeichen für Interdisziplinarität setzen und sowohl die wissenschaftliche Community als auch interessierte Laien für Kultur- und Forschungsthemen begeistern.

Anmeldung