24. Januar 2019 – 25. Januar 2019

Völkernamen übersetzen?

Ein internationaler Workshop nimmt ethnische Terminologien im christlich, islamisch und buddhistisch geprägten Frühmittelalter in den Blick. Ziel ist es, die oftmals verwirrende Vielfalt an Namen für Völker und Stämme in unterschiedlichen Sprachen besser zu verstehen.

Wie wurden im Frühmittelalter Völker, Stämme und andere ethnische Gruppen in unterschiedlichen Sprachen Europas, Arabiens und Asiens genannt? Und wie hat sich dieses semantische Feld im Lauf der Zeit verändert?

Der Workshop „Ethnic Terminologies in the Early Middle Ages“ nimmt diese kontroversiell diskutierten Fragen aus einer historischen Perspektive in den Blick und analysiert, in welchem Ausmaß das heutige Konzept von „ethnisch“ die Bedeutung der Bezeichnungen im Frühmittelalter trifft. Der Workshop findet auf Einladung des Instituts für Mittelalterforschung der ÖAW im Rahmen des FWF-Spezialforschungsbereichs VISCOM statt.

Weitere Informationen