Montag, 25. März 2019, 18:00

Mit Daten rechtmäßig wirtschaften

ÖAW und Universität Klagenfurt laden zu einem Vortrag und anschließender Diskussion mit der Datenrechtsexpertin Christiane Wendehorst ein. Im Fokus stehen die ethischen und rechtlichen Herausforderungen von Digitalisierung und der wirtschaftlichen Verwertung von Daten.

Fragen an der Schnittstelle zwischen Gesellschaft und Wissenschaft sind es, die eine Veranstaltungsreihe der ÖAW mit dem Titel „Ist die Welt aus den Fugen? Was auf dem Spiel steht“ in der Steiermark und in Kärnten stellt. Beim aktuellen Termin an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt geht es um „Datenwirtschaft – ethische und rechtliche Prinzipien“. Nach einem Vortrag der Datenrechtsexpertin Christiane Wendehorst moderiert Florian Saurwein vom Institut für vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung ÖAW/AAU eine Diskussion mit dem Publikum.

Christiane Wendehorst ist Universitätsprofessorin für Zivilrecht und stellvertretende Vorständin des Instituts für Digitalisierung und Recht der Universität Wien, Präsidentin des European Law Institute und wirkliches Mitglied der ÖAW. Derzeit arbeitet sie vor allem zu den rechtlichen Herausforderungen der Digitalisierung und ist als Expertin zu Themen rund um digitale Inhalte, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz und Datenwirtschaft u.a. für die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und die deutsche Bundesregierung tätig.

Einladung

Anmeldung erbeten an irmgard.kopp(at)aau.at