Dienstag, 28. Mai 2019, 17:00

Ein Fest für Gerald Stourzh

Die ÖAW gratuliert ihrem Mitglied Gerald Stourzh zum 90. Geburtstag mit einem Festakt. Der re­nom­mierte Historiker hat mit seinen Arbeiten zur nordamerikanischen und zur österreichischen Verfassungsgeschichte Generationen von Wissenschaftler/innen geprägt.

Gerald Stourzh war nach Forschung und Lehre in den USA und Österreich bis 1969 Professor für Neuere Geschichte an der Freien Universität Berlin, danach bis zu seiner Emeritierung 1997 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Wien. Seit 1983 ist Stourzh wirkliches Mitglied der ÖAW. Seine Arbeiten zur nordamerikanischen und zur österreichischen Verfassungsgeschichte waren wegweisend für Generationen von Wissenschaftler/innen. Zu seinen wichtigsten Publikationen gehört eine bis 2005 in fünf stetig erweiterten Auflagen erschienene Staatsvertragsgeschichte. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt des Historikers ist die Geschichte der Menschen- und Bürgerrechte in der westlichen Welt.

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften gratuliert Gerald Stourzh mit einem Festakt zum 90. Geburtstag. Der Historiker Wolfang Mueller von der Universität Wien wird in der Laudatio auf Stourzhs Beiträge zum Verständnis der Geschichte der Politik, des Rechts und der internationalen Beziehungen fokussieren. Winfried Schulze, Historiker aus München/Bochum, widmet den Festvortrag dem Thema „Die Geburt von Freiheit und Gleichheit aus der Ungleichheit“.

Einladung

Anmeldung bis 20. Mai 2019 erbeten an aktuariat(at)oeaw.ac.at