Dienstag, 05. Juni 2018, 16:00

Diskussionsnetz Habsburg-Forschung

Seit Mitte der 1990er Jahre gibt es das „HABSBURG Discussion Network“ als Teil der Plattform „H-Net Humanities and Social Sciences Online“. Das Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der ÖAW lädt ein, das Diskussionsnetz zur Habsburgforschung gemeinsam mit den Editor/innen weiterzuentwickeln.

Ist es im Zeitalter von Twitter & Co. noch zeitgemäß, sich als Historiker/in über Online-Plattform und Email-Verteiler an Kolleg/innen und Interessent/innen zu wenden? Seit Mitte der 1990er Jahre ist das „HABSBURG Discussion Network“ mit dem Themenschwerpunkt „Kultur und Geschichte der Habsburgermonarchie und ihrer Nachfolgestaaten“ Teil der H-Net-Community. Die etwa 1.700 Abonnent/innen aus der ganzen Welt erhalten auf diesem Weg Informationen zu Konferenzen, Calls oder Rezensionen von Fachbüchern.

Nun haben Nutzer/innen und Interessent/innen Gelegenheit, Feedback und Ideen einzubringen. Das Institut für Neuzeit- und Zeitgeschichtsforschung der ÖAW lädt sie zum Workshop „HABSBURG Discussion Network. Insights and Future Plans“ ein, um gemeinsam mit dem internationalen Team der Editor/innen Erfahrungen und die sich verändernden Ansprüche des Diskussionsnetzes zu erörtern.

Einladung

Anmeldung bis 3. Juni 2018 erbeten per Mail an marion.romberg(at)oeaw.ac.at