Dienstag, 04. September 2018

Bioarchäologie „liest“ menschliche Überreste aller Epochen Zyperns

Viele alte Streitfragen der kulturellen Entwicklung Zyperns können heute mithilfe naturwissenschaftlicher Analysen geklärt werden. Ein Workshop an der ÖAW diskutiert die aktuellen Vorstellungen über zypriotische Gesellschaften im Lauf der Jahrtausende.

Die Insel Zypern liegt am Kreuzungspunkt dreier Kontinente. Aufgrund der zentralen Lage ist sie für die Erforschung der Bevölkerungsgeschichte der Mittelmeerregion außerordentlich wichtig. Menschliche Skelette konnten hier jedoch wegen der schlechten Erhaltungsbedingungen bislang nur unzureichend untersucht werden.

Ein international besetzter Workshop des Österreichischen Archäologischen Instituts der ÖAW wird den aktuellen Stand der bioarchäologischen Forschung in Zypern evaluieren und zukünftige Strategien zur Anwendung neuer Methoden diskutieren. „Overcoming Past Preservation Issues. Current Research in Bioarchaeology in Cyprus“ wird dazu beitragen, das Potenzial menschlicher Skelettreste für das Verständnis mediterraner Kulturen der Vergangenheit voll auszuschöpfen.

Programm