Open Access verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Publikationen und Daten im Internet kostenlos verfügbar zu machen. Dies ermöglicht einen schnelleren Zugriff auf wissenschaftliche Informationen und vereinfacht deren Nutzung für weitere Forschungsarbeiten.


OPEN ACCESS POLITIK DER ÖAW

Die ÖAW verfolgt seit Jahren eine Open-Access-Politik: So wurden beispielsweise zahlreiche Bildarchive, Lexika, Arbeitspapier-Reihen, Journale, Bücher und sonstige Online-Publikationen des Verlages der ÖAW sowie umfangreiche Forschungsergebnisse der ÖAW-Institute öffentlich zugänglich gemacht.

Der Zugang zu den mit Open Access publizierten Forschungsergebnissen aus der ÖAW erfolgt über das frei zugängliche elektronische Repositorium EPUB.OEAW oder über einen fachgebietsspezifischen Dienst.

Eine Übersicht sämtlicher Open-Access-Publikationen der ÖAW finden Sie hier


ANGEBOT

Die Arbeitsgemeinschaft Open Access in der ÖAW fördert Open Access mit einer Vielzahl von Aktivitäten: Neben der Bereitstellung von Infrastruktur und Informationen werden ÖAW-Wissenschaftler/innen bei Open-Access-Veröffentlichungen betreut.

Seit 2019 fördert die ÖAW, von der Bibliothek der ÖAW administriert, Open Access Publikationen von ÖAW-Angehörigen mit einem eigens hierfür eingerichteten Open Access-Fonds.

Mehr zu Open Access an der ÖAW


Kontakt:

Mag. Dr. Sibylle Wentker
Direktorin 
Internationale Beziehungen & Nachwuchs- und Forschungsförderung
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
1010 Wien
Tel: +43 (1) 51581 1810
sibylle.wentker(at)oeaw.ac.at
 

Dipl.-Medienberater Thomas Jentzsch
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
1010 Wien
Tel. 0043 1 515 81 3412
thomas.jentzsch(at)oeaw.ac.at

Open-Access-Portal der ÖAW