Mi, 01.07.2020. 18:00

„Die Geschenke der Nacht“ bei der Styriarte

„Die Geschenke der Nacht“ ist das Motto der diesjährigen styriarte, das sich auf die Fux-Oper „Gli ossequi della Notte“ aus dem Jahr 1709 bezieht. Basierend auf der aktuellen Edition des Fux'schen Werks an der ÖAW kommen Teile der Oper durch das Festspiel-Orchester unter Alfredo Bernardini erstmals zur Aufführung.

Anton Faistenberger (1663–1708): Gewitterlandschaft (nach 1700) © Belvedere Wien
Anton Faistenberger (1663–1708): Gewitterlandschaft (nach 1700) © Belvedere Wien

Der kaiserliche Hofkapellmeister Johann Joseph Fux gilt als der bedeutendste österreichische Barockkomponist. Sein umfangreiches Werk wird derzeit am Austrian Centre for Digital Humanities and Cultural Heritage der ÖAW ediert.

Beim steirischen Musikfestival styriarte kommen – Corona bedingt neu aufgesetzt – ausgewählte Nummern aus der Fux-Oper „Gli ossequi della Notte“ und Konzerte mit Nacht-Thematik von Fux und Vivaldi zur Aufführung. Die Partitur und das Orchestermaterial für „Die Geschenke der Nacht RELOADED“ wurden von Musikforscher/innen der ÖAW für die styriarte vorbereitet. Danach stehen die Aufführungsmaterialien in der Online-Reihe Fux concertato open access zur Verfügung.

Die Aufführung schließt unmittelbar an die Eröffnung der Styriarte an, die in ORF III übertragen wird. Für „Die Geschenke der Nacht“ gibt es ein kostenpflichtiges Streaming-Angebot.

Die Geschenke der Nacht RELOADED bei der Styriarte NEU 2020

Streaming-Angebot

Fux online

Informationen

 

6 Termine an 2 Tagen:
1. und 2. Juli, jeweils 18:00, 19:30 und 21:00 Uhr

Streaming-Angebot (kostenpflichtig)

Übertragung der Eröffnung in ORF III:
1. Juli 17:00 Uhr
 

Ort:
Helmut List Halle
Waagner-Biro-Straße 98a
8020 Graz

Kontakt:
Dr. Alexander Rausch
T: +431 51581-3711
Austrian Centre for Digital Humanities and Cultural Heritage - ACDH-CH der ÖAW