Priv.-Doz. Mag. Dr.

Alfred Galik

T (+43 1) 4277-271 49

E alfred.galik(at)oeai.at

Biografie


Studium der Paläontologie an der Universität Wien. Seit 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter in zahlreichen Projekten, teilweise FWF-finanziert, am Institut für Anatomie an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. Von 2012 bis 2016 Universitätsassistent am Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien und Mitwirkung in zahlreichen historischen und prähistorischen archäozoologischen Projekten. 2016 Habilitation mit der venia legendi »Archäozoologie der Veterinärmedizin«. Seit März 2016 Senior Researcher am ÖAI.

Leitung der AG »Archäozoologie«.

Detaillierte Biografie

Detaillierte Biografie

BERUFLICHER WERDEGANG

seit 2017

Leiter der AG »Osteoarchäologie und Archäobotanik« am ÖAI

2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ÖAI

2012–2016

Universitätsassistent am Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien

2003–2012

Mitglied der Forschungsgruppe Archäozoologie und Vergleichende Morphologie am Institut für Anatomie, Histologie und Embryologie der Veterinärmedizinischen Universität Wien

  

AUSBILDUNG/AKADEMISCHE LAUFBAHN

2016

Habilitation an der Veterinärmedizinischen Universität Wien mit der venia legendi »Archäozoologie der Veterinärmedizin«

2002

Dissertation an der Universität Wien, Institut für Paläontologie »The late Hallstatt early Latène animal bone assemblage from the Durezza cave near Villach in Carinthia«

1996

Diplomarbeit »Jungpleistozäne Ungulaten und Musteliden (Mammalia) aus der Schusterlucke im Kremstal (Waldviertel, Niederösterreich)« am Institut für Paläontologie der Universität Wien.

  

GUTACHTERTÄTIGKEIT

2016

Proceedings of the 18th ICAZ – FISH REMAINS WORKING GROUP

  

MITGLIEDSCHAFT IN WISSENSCHAFTLICHEN EINRICHTUNGEN, BEIRÄTEN UND KOMMITEES

▪ International Council of Archaeozoology ICAZ

  

WICHTIGSTE PROJEKTE

seit 2017

Kultkontinuität am Gipfel des Hemmabergs (Kooperation mit J. Eitler im FWF-Projekt P 29452-G25; Mitarbeiterin D. Nikolaidou)

seit 2017

Lousoi/Gremoulias: Rekonstruktion des Kultgeschehens in den Heiligtümern in Lousoi und Gremoulias anhand der archäozoologischen Überreste im Vergleich zum täglichen Leben

seit 2017

Ägina-Kolonna: Archäozoologische Untersuchungen zu den spätarchaisch-klassischen bis hellenistischen Phasen am westlichen Rand der Akropolis Ägina-Kolonna

seit 2017

Aigeira: Archäozoologische Untersuchungen zur Tierwirtschaft und Subsistenz in der späten Bronzezeit

seit 2016

Untersuchungen an archäozoologischen Funden aus einer Mithrashöhle auf der Gradišče bei St. Egyden (in Kooperation mit P. Gleirscher)

seit 2014

Untersuchungen der archäozoologischen Funde aus Brigantium. Rekonstruktion der Ernährung im römischen Militärlager und der Zivilstadt Brigantium (Bregenz, Böckleareal) (FWF-Projekt P23777)

2014–2018

A Neolithic Dwelling at the Lake Constanz (mit E. Stephan, Landesamt für Denkmalpflege Stuttgart)

2010–2016

Teilnahme am ERC-Starting Grant 263339 (B. Horejs, OREA/ÖAW): Prehistoric Anatolia, From Sedentism to Protourban Societies in Western Anatolia und am FWF-START-Programm Y528: Sesshafte bis protourbane Gesellschaften in Westanatolien (B. Horejs, OREA/ÖAW)

2010–2014

FWF International Joint Projects I450: Historische Entwicklung von Fischgemeinschaften (mit M. Jungwirth und G. Haidvogl, Institut für Hydrobiol und Gewässermanagement der BOKU Wien).

2009–2012

FWF P20598: Die Romanisierung des Alpe-Adria-Raumes. The animal remains from the Gurina (mit P. Gleirscher, Landesmuseum Kärnten)

2009–2012

FWF P21596: Visviki-Magula/Velestino, Greece (mit E. Alram, OREA/ÖAW)

2007–2010

FWF P19859: Grundlagenforschung zur Kupfer- und Bronzezeit in Ephesos – archaeozoological research at the Çukuriçi Höyük (mit B. Horejs OREA/ÖAW)

  

WICHTIGSTE KOOPERATIONSPARTNER (DER LETZTEN 5 JAHRE)

▪ Gerhard Forstenpointner, Gerald E. Weissengruber (Veterinärmedizinische Universität Wien)

▪ Barbara Horejs (OREA an der ÖAW)

▪ Paul Gleirscher (Landesmuseum Kärnten)

▪ Elisabeth Stephan (Landesamt für Denkmalpflege, Konstanz)

▪ Necmi Karul (İstanbul Üniversitesi)

▪ Fokke Gerritsen, Rana Özbal (The Netherlands Institute in Turkey)

 

LEHRE

2011. 2012. 2015/2016. 2016/2017

Gastvorlesung in der Lehrveranstaltung »Bioarchäologie« (J. Cemper-KIesslich, Paris-Lodron-Universität Salzburg)

2012

Gastvorlesung in der Ringvorlesung »Denken und Messen. Naturwissenschaftliche und Technische Methoden in den Historischen Wissenschaften« (Karl-Franzens-Universität Graz)

2014/2015. 2015/2016. 2016/2017

Konversatorium »Bau und Struktur des Bewegungsapparates« (Veterinärmedizinische Universität Wien)

2015/2016

Research Internship, EUCOMOR

2014/2015

Seminar: »History and Evolution of the Human-Animal relationship, Origins and Domestication of the Wild« (Veterinärmedizinische Universität Wien)

2012/2013

Übungen aus systematischer Anatomie (Veterinärmedizinische Universität Wien)

  

BETREUUNG AKADEMISCHER ARBEITEN

abgeschlossen

C. Sixt, Untersuchung artspezifischer Unterscheidungsmerkmale an Oberkiefer und Oberkieferzähnen von Schaf (Ovis aries) und Ziege (Capra hircus) (Diplomarbeit Veterinärmedizinische Universität Wien 2016).

 

J. N. Janssen, Faunenspezifisch determinierbare Veränderungen im Kultgeschehen des Artemis-Kithone Heiligtums in Milet vom 8. Jh. v. Chr. zum 6. Jh. v. Chr. (Diplomarbeit Veterinärmedizinische Universität Wien 2015).

 

V. Himstedt, Untersuchung artspezifischer Unterscheidungsmerkmale an der Mandibula von Schaf und Ziege (Diplomarbeit Veterinärmedizinische Universität Wien 2014).

 

C. N. Häfele, Der Habitus prähistorischer bis neuzeitlicher Hunde in Österreich. Untersuchungen auf der Basis morphologischer Daten aus archäologischen Fundkontexten (Diplomarbeit Veterinärmedizinische Universität Wien 2017).

 

T. Kirner, Vergleichende morphologische und morphometrische Untersuchungen an Unterkiefern von Grauvieh-Rindern (Bos taurus) (Diplomarbeit Veterinärmedizinische Universität Wien 2017).

 

I. Zimpernik, Morphological investigations on prehistoric and historic pig remains from Alpine and circumalpine archaeological sites (MSc-Thesis Veterinärmedizinische Universität Wien 2017).

aktuell

S. Emra, The role of households at the Dawn of the Bronze Age –Contextualizing Social Organization (PhD-Thesis Veterinärmedizinische Universität Wien).

 

M. Latzko, Die Entwicklung des mittelalterlichen bis neuzeitlichen Rinderhabitus anhand der Knochen aus einer neuzeitlichen Grube beim Zubringer Herzogenburg Süd (KB Oberndorf in der Ebene oder KG Unterradlberg) (Diplomarbeit Veterinärmedizinische Universität Wien).

 

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT UND WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION

2016

»Ein Puzzlespiel mit historischen Tierknochen« (Interviews und Pressekonferenz)

2016

Blog-Beitrag »Archäozoologie eine ›tierisch‹ gute Wissenschaft« <http://derstandard.at/2000038470107/Archaeozoologie-eine-tierisch-gute-Wissenschaft>

2015

»Ein Werkzeug für die Wissenschaft – Die Fischschuppenreferenzsammlung« (Interview in Terra Mater)

2014

»Der Knochenkenner« (Interview UNIVERSUM Magazin)

2012

»Als das Burgenland noch am Meer lag« (archäozoologischer Beitrag für ORF-Film)

2012

Ausstellung »Verloren – Vergraben – Vergessen«, Römermuseum Tulln (Präsentation des Kamelskeletts aus Tulln)

Forschungsbereiche


  • Archäozoologie einschließlich Archäomalakologie, Archäoichthyologie
  • Anatomie und Osteologie
  • Paläopathologie
  • Domestikations- und Evolutionsforschung
  • Morphometrie, Geometric Morphometry (GMM)
  • Umweltgeschichte

Publikationen

Publikationen

BEITRÄGE IN ZEITSCHRIFTEN, REIHEN UND SAMMELBÄNDEN

2019

A Study of Dog Coprolite from Late Neolithic Pile-Dwelling Site in Slovenia. Archaeological Discovery 7, 2019, 20-29 (mit T. Tolar).

2018

Das Holzkästchen, in: M. Binder, S. Ladstätter (Hrsg.), Die Heilige vom Hemmaberg — Cold Case einer Reliquie (Wien 2018) 115-121 (mit A. G. Heiss, S. Ladstätter).

 

Osteologische Unterscheidungsmerkmale am Skelett der Vorderextremität von Goldschakal (Canis aureus Linné, 1758) und Rotfuchs (Vulpes vulpes Linné, 1758). Ann. Naturhist. Mus. Wien. Serie A 120 (Wien 2018) 389-414 (mit M.-M. Schludermann, G. Forstenpointner).

2017

Die Tierreste aus dem kaiserzeitlichen Grubenhaus von Sarasdorf, in F. Pieler, P. Trebsche (Hrsg.), Beiträge zum Tag der Niederösterreichischen Landesarchäologie 2017. Festschrift für Ernst Lauermann (Asparn/Zaya 2017) 357-359 (mit S. Emra).

 

Visviki Magula near Velestino. The late Neolithic finds in context IN: ΑΠΑΛΛΟΤΡΙΩΣΕΩΝ, ΕΚΔΟΣΗ ΤΟΥ ΤΑΜΕΙΟΥ ΑΡΧΑΙΟΛΟΓΙΚΩΝ ΠΟΡΩΝ ΚΑΙ (Hrsg.) σπείρα: Επιστημονική συνάντηση προς τιμήν της Αγγέλικας Ντούζουγλη και του Κωνσταντίνου Ζάχου. Athens, ΤΑΜΕΙΟ ΑΡΧΑΙΟΛΟΓΙΚΩΝ ΠΟΡΩΝ ΚΑΙ ΑΠΑΛΛΟΤΡΙΩΣΕΩΝ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΔΗΜΟΣΙΕΥΜΑΤΩΝ (Athen 2017) 131-144 (mit E. Alram-Stern, M. Bergner, C. Dürauer, A. Pentedeka).

 

Der archäozoologische Befund aus der Verfüllung der Aristion-Leitung, in(F. Krinzinger, P. Ruggendorfer (Hrsg.) Das Theater von Ephesos. Archäologischer Befund, Funde und Chronologie. Textband. FiE II/I (Wien 2017) 416-432 (mit G. Forstenpointner, G.-E. Weissengruber).

 

Bioarchäologie am Österreichischen Archäologischen Institut. Neue Wege in der interdisziplinären Erforschung archäologischer Stätten. ÖJH 86 (Wien 2017) 11-31 (mit M. Binder, A. G. Heiss).

2016

Archäozoologische Untersuchungen in der Kartause Mauerbach. Fachgespräch »Archäologie in Kartausen«. Mauerbach 2014, FÖ Tagungsband 4 (Wien 2016) 23–28 (mit G.-K. Kunst).

 

Hunting the Beast. A Reconstructed Ritual in an EBA Metal Production Centre in Western Anatolia, in: 15th International Aegean Conference. April 22–25, 2014 (Wien 2016) 323–328 (mit B. Horejs).

 

Ernährungsgewohnheiten der kaiserzeitlichen Bewohner des Hanghauses 2 anhand der tierischen Überreste, in: E. Rathmayr (Hrsg.), Hanghaus 2 in Ephesos. Die Wohneinheit 7. Baubefund, Ausstattung, Funde, FiE 8, 10 (Wien 2016) 595–625 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

 

Funde aus dem Müllhaufen der Geschichte im Befestigungsgraben von Punta di Zambrone – Angeln am spätbronzezeitlichen Mittelmeer, in: M. Bartelheim – B. Horejs – R. Krauß (Hrsg.), Von Baden bis Troja. Ressourcennutzung, Metallurgie und Wissenstransfer, Oriental and European Archaeology (Rahden/Westf. 2016) 175–209 (mit R. Jung, M. Pacciarelli, G. Forstenpointner, G. Slepecki, G. E. Weissengruber).

2015

Fish remains as a source to reconstruct long-term changes of fish communities in the Austrian and Hungarian Danube, Aquatic Sciences 77, 3, 2015, 337–354 (mit G. Haidvogl, L. Bartosiewicz, G. Guti, M. Jungwirth).

 

A sunken ship of the desert at the river Danube in Tulln, Austria, Plos One 2015 <http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0121235> (mit E. Mohandesan, G. Forstenpointner, U. Scholz, E. Ruiz, M. Krenn, P. Burger).

 

The Aegean in the Early 7th Millennium BC: Maritime Networks and Colonization, Journal of World Prehistory 28, 2015, 289–330 (mit B. Horejs, B. Milić, F. Ostmann, U. Thanheiser, B. Weninger).

 

How a millennium of fishing changed fish populations: a case study of Lake Peipus and the Velikaya River (NW Russia), Aquatic Sciences 77, 3, 2015, 325–336 (mit A. Yurtseva, E. Salmina, D. Lajus).

 

Archäozoologische Untersuchungen zu den Gurina-Funden, in: P. Gamper (Hrsg.), Gurina. Die römische Stadt aus der Zeit der Eroberung Noricums (Klagenfurt 2015) 370–439.

 

Die Knochengeräte; Die Geweihartefakte; Die bearbeiteten Molluskenreste; Die archäozoologischen Funde, in: E. Alram-Stern – A. Dousougli-Zachos (Hrsg.), Die deutschen Ausgrabungen 1941 auf der Visviki-Magula/Velestino. Die neolithischen Befunde und Funde, Beiträge zur ur- und frühgeschichtlichen Archäologie des Mittelmeerkulturraumes 36, 2015, 455–473.

2014

Data Sharing Reveals Complexity in the Westward Spread of Domestic Animals across Neolithic Turkey, PLoS One 2014; <http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0099845> (mit B. S. Arbuckle, S. W. Kansa, E. Kansa, D. Orton, C. Cakırlar, L. Gourichon, L. Atici, A. Marciniak, J. Mulville, H. Buitenhuis, D. Carruthers, B. De Cupere, A. Demirergi, S. Frame u. a.).

 

Investigations on human and animal remains from a medieval shaft well in Ayasuluk/Ephesos (Turkey), Anthropologischer Anzeiger 71, 4, 2014, 429–445 (mit F. Kanz, Ş. Pfeiffer-Taş, G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber, K. Grossschmidt, D. U. Risser).

 

Late Chalcolithic Subsistence Strategies on the Basis of Two Examples: The Çukuriçi Höyük in Western Anatolia and the Barcın Höyük in Northwestern Anatolia, in: Symposion Western Anatolia before Troy: Proto-urbanisation in the 4th millennium BC, November 21–24, 2012, Oriental and European Archaeology 1 (Wien 2014) 385–394.

 

Die archäozoologischen Funde, in: H. Thür – E. Rathmayr (Hrsg.), Das Hanghaus 2 in Ephesos. Die Wohneinheit 6. Baubefund, Ausstattung, Funde, FiE 8, 9 (Wien 2014) 773–799.

 

Hunting the Beast. A Reconstructed Ritual in an EBA Metal Production Centre in Western Anatolia, Aegaeum, 39, 2014, 323–328 (mit B. Horejs).

 

Fischknochen – ein Fenster in die Vergangenheit, in: M. Jungwirth (Hrsg.), Österreichs Donau. Landschaft – Fisch – Geschichte (Wien 2014) 184–185.

2013

Der nächtliche Jäger als Beute. Studien zur prähistorischen Leopardenjagd, PZ 87, 2, 2013, 261–307 (mit B. Horejs, B. Nessel).

 

Long-term changes in fish populations of the Pskov land (IV–XX centuries), in: 3. Russian scientific conference with international participation. March 12–15, 2013, Kazan, Russia (2013) 350–353 (mit A. O. Yurtseva, E. V. Salmina).

 

The zooarchaeology of cult. Perspectives and pitfalls of an experimental approach in: G. Ekroth (Hrsg.), Bones, behaviour and belief: The zooarchaeological evidence as a source for ritual practice in ancient Greece and beyond, ActaAth 55, 2013, 233–242 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

 

Die frühkaiserzeitlichen Fischreste von der Keplerwiese in Linz, in: E. Ruprechtsberger – O. H. Urban (Hrsg.), Vom Keltenschatz zum frühen Linze, LAF 43 (Linz 2013) 79–82.

 

Bioarchaeological investigations at Kolonna, Aegina (Early Helladic III to Late Helladic III), in: S. Voutsaki (Hrsg.), Diet, Economy and Society in the Ancient Greek World, Pharos Suppl. 1 (Paris 2013) 163–171 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber, U. Thanheiser, M. Lindblom, R. Smetana, W. Gauß).

 

Vers une histoire de la biodiversité piscicole du Danube autrichien: apports croisés des sources arechéologiques et écrites, in: F. Guizard (Hrsg.), Eaux de la vie: pour une histoire de la biodiversité des cours d’eau, Revue du Nord 19, 2013, 131–142 (mit G. Haidvogl, D. Pont).

2012

Executions at the Hamam Forensic investigations in a shaft well from Medieval Ayasuluk (Turkey), in: 81st Annual Meeting of the American Association of Physical Anthropologists, Portland, OR, April 9–14, 2012, American Journal of Physical Anthropology 147, 2012, 177 (mit F. Kanz, G. Forstenpointner, A. Galik, K. Grossschmidt, Ș. Pfeiffer-Taş, D. Risser).

 

Zertrampelte Spuren. Hypothesen und Fakten zur römischen Rinderwirtschaft, in: F. Lang (Hrsg.), Stadt, Land, Fluss/Weg: Aspekte zur römischen Wirtschaft im nördlichen Noricum, Archaeo plus 3, 2012, 45–52 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

 

Archäozoologische Analysen, in: K. Adametz (Hrsg.), Eine Siedlung der Urnenfelderkultur in Unterradlberg, Niederösterreich, FÖ 50, 2012, 82–83.

 

Archäozoologische Befunde zur Jagd und Viehwirtschaft in Limyra, in: M. Seyer (Hrsg.), 40 Jahre Grabung Limyra, FiLim 7 (Wien 2012) 163–168 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

2011

Die tierischen Überreste aus einer spätmittelalterlichen Latrine im Augustiner Chorherrenstift in St. Pölten, in: R. Risy (Hrsg.), St. Pölten: kompakt. St. Pölten Domplatz 2010. Eine archäologische Zwischenbilanz. Begleitpublikation zur gleichnamigen Ausstellung im Stadtmuseum St. Pölten 2011/12 (St. Pölten 2012) 91–103 (mit M.-T. Schneider, G. Forstenpointner).

2010

B.XVII Tierreste und A.XVII Tierreste, in: F. Krinzinger (Hrsg.), Hanghaus 2 in Ephesos. Die Wohneinheiten 1 und 2. Baubefund, Ausstattung, Funde, FiE 8, 8 (Wien 2010) 163–164. 357–373. 684 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

 

Tierreste aus dem Demeterheiligtum von Policoro/Herakleia (Basilicata, Italien), in: M. Meyer – V. Gassner (Hrsg.), Standortbestimmung. Akten des 12. Österreichischen Archäologentages vom 28. 2. bis 1. 3. 2008 in Wien (Wien 2010) 135–146 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

 

Subsistence and more in Middle Bronze Age Aegina Kolonna: Patterns of Husbandry, Hunting and Agriculture, in: A. Philippa-Touchais (Hrsg.), Mesohelladika: The Greek Mainland in the Middle Bronze Age, BCH Suppl. 52 (Athen 2010) 733–742 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber, S. Zohmann, U. Thanheiser, W. Gauß).

 

Subsistence and more in Middle Bronze Age Aegina Kolonna: Exploitation of Marine Resources, in: A. Philippa-Touchais (Hrsg.), Mesohelladika: The Greek Mainland in the Middle Bronze Age, BCH Suppl. 52 (Athen 2010) 743–751 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber, S. Zohmann, U. Thanheiser, W. Gauß).

 

The expression of demand for particular fish food implied by aquatic facilities in living areas of noble households. Internationales Kolloquium über Städtisches Wohnen im östlichen Mittelmeerraum 4. Jh. v. Chr.–1. Jh. n. Chr., Wien, Austria, Oktober 24–27, in: S. Ladstätter – V. Scheibelreiter (Hrsg.), Städtisches Wohnen im östlichen Mittelmeerraum 4. Jh. v. Chr. – 1. Jh. n. Chr., AForsch 18 = DenkschrWien 397 (Wien 2010) 667–674 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

 

Archäozoologischer Befund, in: A. Pülz, Das sog. Lukasgrab in Ephesos, FiE 4, 4 (Wien 2010) 359–391 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber, S. Zohmann).

 

Die Tierreste vom Opferplatz St. Walburg im Ultental. Ein Beitrag zur Archäozoologie des alpinen Brandopfers, in: H. Steiner (Hrsg.), Alpine Brandopferplätze. Archäologische und naturwissenschaftliche Untersuchungen, Forschungen zur Denkmalpflege in Südtirol 5, 2010, 829–887.

2009

Ankunft in der Andrakibucht. Interdisziplinäre archäologische Forschungen auf den Spuren Felix von Luschans in: P. Ruggendorfer – H. D. Szemethy (Hrsg.), Felix von Luschan (1854–1924). Leben und Wirken eines Universalgelehrten (Wien 2009) 247–265 (mit G. Forstenpointner, A. Konecny, U. Quatember, G. E. Weissengruber).

 

Die Bedeutung des Fischfangs in der Horgener Seeufersiedlung Wallhausen-Ziegelhütte am Überlinger See, in: J. Köninger (Hrsg.), Tauchsondagen und Rettungsgrabungen in der jung- und endneolithischen Seeufersiedlung Wallhausen-Ziegelhütte, Kreis Konstanz, Hemmenhofener Skripte 8, 2009, 138–144.

 

Çukuriçi Höyük – Various Aspects of its Earliest Settlement Phase, in: R. Krauß (Hrsg.), Beginnings. New Research in the Appearance of the Neolithic between northwest Anatolia and the Carpathian Basin (Rahden 2009) 83–94 (mit B. Horejs).

 

Geschichte aus Abfall lesen. Lebensweisen der mittelalterlichen Bewohner St. Pöltens, in: W. Huber –R. Risy (Hrsg.), Katalogbuch zur Sonderausstellung des Diözesanmuseums St. Pöltens in Kooperation mit dem Österreichischen Archäologischen Institut (Melk 2009) 219–224 (mit P. Jettmar).

2008

Archäozoologie, in: M. Steskal – M. La Torre (Hrsg.), Das Vediusgymnasium in Ephesos. Archäologie und Baubefund, FiE 14, 1 (Wien 2008) 211–233 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber, S. Zohmann).

 

Die Fischreste, in: P. Trebsche (Hrsg.), Die Höhensiedlung »Burgwiese« in Ansfelden (Oberösterreich), LAF 38, 2 (Linz 2008) 307–331.

 

Die Tierreste der mittel-La-Tène-zeitlichen Siedlung von Michelndorf, in: K. Kalser (Hrsg.), Die mittel-la-Tène-zeitliche Siedlung von Michelndorf, FÖ Materialhefte A 18 (Wien 2008) 111–137.

 

Die Fischreste, in: P. Trebsche (Hrsg.), Die Höhensiedlung »Burgwiese« in Ansfelden (Oberösterreich), LAF 38, 2 (Linz 2008) 307–331.

2007

Untersuchungen zur Wirtschaftsstruktur eines hallstattzeitlichen Marktortes in Ansfelden (Oberösterreich), AÖ 18, 1, 34–47 (mit P. Trebsche, M. Schmitzberger, J. Wiethold).

 

Der neue mittelpaläolithische Fundplatz »Lurgrotte-Vorhöhle« bei Peggau in der Mittelsteiermark, Quartär 53/54, 2006, 61–96 (mit F. A. Fladerer, T. Einwögerer, C. Frank, G. Fuchs, L. C. Maul, P. Steier, E. E. Wild).

 

Purple-dye production in Lycia. Results of an archaeozoological field survey in Andriake (South-West Turkey), OxfJA 26, 2, 2007, 201–214 (mit G. Forstenpointner, U. Quatember, G. E. Weissengruber, A. Konecny).

2006

Die Lyra. Archäozoologisches zum Fund eines Schildkrötenpanzers; Die Tierreste aus dem Brunnen S-AB in: P. Scherrer – E. Trinkl (Hrsg.), Die Tetragonos Agora in Ephesos. Grabungsergebnisse von archaischer bis in byzantinische Zeit – ein Überblick. Befunde und Funde klassischer Zeit, FiE 13, 2 (Wien 2006) 126–130. 256–259 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

 

Tierreste aus dem bronzezeitlichen Aigeira. Befunde und funktionelle Interpretation, in: E. Alram-Stern – S. Deger-Jalkotzy (Hrsg.), Aigeira 1. Die mykenische Akropolis, Fasz. 3, C. Die archäozoologischen und archäobotanischen Hinterlassenschaften, Forschungen in Aigeira 3, 2 (Wien 2006) 171–226 (mit G. Forstenpointner, E. Pucher, G. E. Weissengruber).

 

Tierreste aus früheisenzeitlichen Schichten des Artemisions von Ephesos, in: B. Brandt – V. Gassner – S. Ladstätter (Hrsg.), Synergia. Festschrift Friedrich Krinzinger (Wien 2006) I, 85–91 (mit G. Forstenpointner, G. E. Weissengruber).

2005

Eine Sommerküche aus Platt, in F. Daim – W. Neubauer (Hrsg.), Zeitreise Heldenberg, Geheimnisvolle Kreisgräben. Katalog des NÖ Landesmuseums NF 459, 2005, 181–184 (mit M. Doneus, W. Neubauer).

 

Pferde und Rentiere – begehrtes Jagdwild; Archäozoologie, in: C. Blesl (Hrsg.), Zeitschienen: vom Tullnerfeld ins Traisental. Archäologische Funde aus 20.000 Jahren, FÖ Materialhefte Reihe A, Sonderh. 2, 2005, 85–91. 46–51.

 

Archäozoologie, in: Zeitschienen, vom Tullnerfeld ins Traisental. Archäologische Funde aus 20.000 Jahren, FÖ Materialhefte Reihe A, Sonderh. 2, 2005, 46–51.

 

Die Grabungen des Jahres 2004 im Hanghaus 2 in Ephesos, ÖJh 74, 2005, 247–276 (mit S. Ladstätter, D. Iro, M. Pfisterer, E. Rathmayr, V. Scheibelreiter, H. Schwaiger, M. Teichmann).

2004

Archäozoologische und kulturhistorische Aspekte der Tierknochenvergesellschaftungen aus dem Amphitheater von Virunum, in: R. Jernej – C. Gugl, Virunum, das römische Amphitheater. Die Grabungen 1998–2001 (Klagenfurt 2004) 395–452.

 

An Iron Age bone assemblage from Durezza Cave, Carinthia, Austria: detecting ritual behaviour through archaeozoological and taphonomical analyses, in: S. Jones O’Day – W. Van Neer – A. Ervynck (Hrsg.), Behaviour behind bones. The zooarchaeology of ritual, religion, status and identity (London 2004) 54–61.

 

Dietary habits of a monastic community as indicated by animal bone remains from Early Modern Age in Austria, in: S. Jones O’Day – W. Van Neer – A. Ervynck (Hrsg.), Behaviour behind bones. The zooarchaeology of ritual, religion, status and identity (London 2004) 224–232 (mit G.-K. Kunst).

 

Mittelalterliche Tierknochen und Nachweise von Knochenverarbeitung und Gerberei aus Hainburg, Niederösterreich, BeitrMAÖ 20, 2005, 59–72.

2003

Feldkirchen in Kärnten. Ein Zentrum norischer Eisenverhüttung, AForsch 9 = DenkschrWien 314 (Wien 2003) 1–94 (mit C. Gugl, G. Sperl).

2002

Banquets at Ephesos. Archaeozoological evidence of well stratified Greek and Roman kitchen waste, in: H. Buitenhuis – A. M. Choyke – M. Mashkour – A. H. Al-Shiyab (Hrsg.), Archaeozoology of the Near East V. ARC Publications 62, 2002, 282–304 (mit G. Forstenpointner, G. Weissengruber).

 

The late Hallstatt and early La Tène animal bone assemblage from the vertical Durezza cave near Villach in Carinthia (Diss. Universität Wien).

2001

Rekonstruktion der Fundschichtbildung des hallstattzeitlichen Fundkomplexes in der Durezza Schachthöhle im Tscheltschnigkogel bei Villach, Kärnten, ArchA 84/85, 2001, 278–289.

2000

Tierreste aus der Kartause Mauerbach als Zeugnisse einstiger Ernährungsgewohnheiten, Österreichische Zeitschrift für Kunst und Denkmalpflege 53, 1999, 671–681 (mit G. K. Kunst).

 

Dogs from the late Hallstatt period (500–400 BC) of the chimney cave Durezza, near Villach (Austria), in: S. J. Crockford, Dogs Through Time: An Archaeological Perspetive, BARIntSer 889 (Oxford 2000) 129–137.

 

Die Tierknochenreste aus der späturnenfelderzeitlichen Siedlung am Kulm bei Trofaiach, FÖ 38, 2000, 171–173.

 

Die spätmittelalterlichen bis neuzeitlichen Tierreste, in: K. Kühtreiber, Die Funde der Ausgrabungen am Neunkirchner Tor in Wiener Neustadt, CarnuntumJb 1999 (2000) 77–192.

 

Weitere Tierknochenuntersuchungen in der Kartause Mauerbach, FÖ 38, 2000, 409–412 (mit G.-K. Kunst).

 

Essen und Fasten in mittelalterlichen Klöstern aus archäozoologischer Sicht; FÖ 38, 2000, 247–258.

1999

Fischreste aus mittelalterlichen bis neuzeitlichen Fundstellen: Bedeutung und Aussagekraft dieser kleinen archäozoologischen Funde, BeitrMAÖ 15, 1999, 197–206

1998

Gräber tief im Fels des Tscheltschnigkogels? Hallstattzeitliche Menschen- und Tierknochen aus der Schachthöhle Durezza bei Villach, Kärnten, Geologisch-paläontologische Mitteilungen 23, 1998, 61–66.

 

Tierknochenfunde aus den eisen- bis römerzeitlichen Siedlungen auf der Gracarca bei St. Kanzian und der Gurina bei Dellach, Carinthia II 188, 1998, 363–375.

 

Tierknochen, Taphonomie und Archäologie, AÖ 9, 1998, 13–16.

 

Die Tierknochen von der römischen Höhensiedlung am Kugelstein in der Steiermark, FÖ 37, 1998, 137–141.

 

Fischreste aus der Kartause Mauerbach, FÖ 37, 1998,397–402.

1997

Die Höhlen des Kremszwickel im Waldviertel (Niederösterreich) unter besonderer Berücksichtigung der Schusterlucke, Wissenschaftliche Mitteilungen des Niederösterreichischen Landesmuseums 10, 1997, 7–15.

 

Die Größenvariationen der pleistozänen Mauswiesel (Mustela nivalis L.) und Hermeline (Mustela erminea L.) (Musteliden, Mammalia) aus der Schusterlucke im Kremstal (Waldviertel, Niederösterreich), Wissenschaftliche Mitteilungen der Niederösterreichischen Landesmuseums 10, 1997, 45–61.

 

Die pleistozänen Iltisknochen (Mustelidae, Mammalia) aus der Schusterlucke im Kremstal (Waldviertel, Niederösterreich): Mustela putoris L. – Mustela eversmanni LESS, Wissenschaftliche Mitteilungen des Niederösterreichischen Landesmuseums 10, 1997, 63–81.

 

Die Ungulaten aus der Schusterlucke im Kremstal (Waldviertel, Niederösterreich), Wissenschaftliche Mitteilungen des Niederösterreichischen Landesmuseums 10, 1997, 83–103.

 

Zur Grabungsmethodik und Fundsituation in der Durezza-Schachthöhle, Neues aus Altvillach 34, 1997, 17–29.

1996

Überlegungen zur Deutung der Durezza-Schachthöhle, Neues aus Altvillach 34, 1997, 213–238 (mit P. Gleirscher, S. Fabrizii-Reuer, E. Reuer).

 

Vorbericht zu den Untersuchungen in der Durezza-Schachthöhle, Neues aus Altvillach 33, 1996, 7–14 (mit P. Gleirscher, S. Fabrizii-Reuer, E. Reuer).

 

Jungpleistozäne Ungulaten und Musteliden (Mammalia) aus der Schusterlucke im Kremstal (Waldviertel) (Mag. Universität Wien).

 

POPULÄRWISSENSCHAFTLICHE ARTIKEL

1997

Die Eiszeit – das Eiszeitalter, in: Die Grundlseer Bärenhöhlen. Ausstellung im kaiserlichen Stall (Grundlsee 1997).

Vorträge

Vorträge

Auswahl der letzten 5 Jahre

2 .– 7.9.2018

Architecture and consumption in the Terrace House 2 in Ephesos (13th ICAZ international Conference, Ankara/Turkey mit G. E. Weissengruber, G. Forstenpointner).

1.-4.2.2018

Archaeological finds from a "Mithras-cave" on the massif Gradisce at St. Egyden in Carinthia, Austria (Posterpräsentation 2nd Roman Period Working Group Meeting, Basel mit Chr. Hinker, P. Gleirscher, S. Emra).

02.12.2017

Rural vs. fashionable urban: Archaeozoologic evidence from Late Hellenistic / Roman Aigeira and Lousoi (Similarities and Differences in Urban History and Methodological Approaches of three Northern Peloponnesian Poleis: Aigeira, Lousoi and Sykion ÖAI Athen, Athen mit G.E. Weissengruber, G. Forstenpointner).

1.-7.10.2017

Fishing at the Early Neolithic HornstaadHörnle site at Lake Constance, Germany (19th ICAZ Fish Remains Working Group, Fish and Fishing Communities Understanding Ancient and Modern Fisheries through Archaeological Fish Remains, Alghero und Stintino Italien mit E. Stephan).

16.9.2017

Animal remains and their potential in prehistorical and historical contexts (8th International Meeting on Taphonomy and Fossilization; Taphos 2017 Univ. Wien, Wien).