emer. o. Univ.-Prof. Dr. phil.

Josef Zemann

Josef Zemann

Wirkliches Mitglied der mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse seit 1972

  • Institut für Mineralogie und Kristallographie, Universität Wien

Kontakt:

Forschungsbereiche:

  • Geowissenschaften
  • Kristallographie
  • Mineralogie
  • Festkörperchemie
  • Strukturchemie
  • Petrographie

Ausgewählte Mitgliedschaften:

  • Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften
  • Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
  • Ungarische Akademie der Wissenschaften
  • Kroatische Akademie der Wissenschaften und Künste
  • Akademie der Wissenschaften Polen, Krakau
  • Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte

Ausgewählte Preise und Auszeichnungen:

  • Erwin Schrödinger-Preis der ÖAW
  • Honorary Fellow of the Mineralogical Society of America
  • Abraham-Gottlob-Werner Medaille der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft
  • Emanuel Boricky Medaille der Karls-Universität Prag
  • Ehrenpräsident der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft

Ausgewählte Publikationen:

  • Zemann, Josef (1981) Zur Stereochemie der Karbonate. Fortschritte der Mineralogie, Bd. 59, S. 95-116.
  • Mereiter, K.; Zemann, J. (1976) Neubearbeitung des Quecksilberminerals Eglestonit: Kristallstruktur, chemische Zusammensetzung und Synthese. Tschermaks Mineralogische und Petrographische Mitteilungen, Bd. 23, S. 105-115.
  • Zemann, Josef (1971) Zur Stereochemie des Te(IV) gegenüber Sauerstoff. Monatshefte für Chemie, Bd. 102, S. 1209-1216.
  • Tillmanns, Ekkehart; Zemann, Josef (1965) Der Pleochroismus der OH-Streckfrequenz in Azurit. Neues Jahrbuch für Mineralogie / Monatshefte, Bd. 195, S. 228-231.
  • Zemann, Josef (1955) Die Kristallstruktur von Petalit, LiAlSi4O10. Acta Crystallographica, Bd. 8, S. 781-787.