Prof. Dr. Dr. h. c. mult.

Hans-Werner Sinn

Hans-Werner Sinn

Korrespondierendes Mitglied der philosophisch-historischen Klasse im Ausland seit 2012

  • ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e. V.
  • Ludwig-Maximilians-Universität München

Kontakt:

Forschungsbereiche:

  • Wirtschaftswissenschaften
  • Finanzwirtschaft
  • Finanzwissenschaft
  • Makroökonomie
  • Volkswirtschaftstheorie
  • Umweltökonomie

Zur Person:

CV/Website

Ausgewählte Mitgliedschaften:

  • Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften
  • Wissenschaftlicher Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium, Deutschland
  • National Bureau of Economic Research (NBER), Cambridge, Mass
  • Verein für Socialpolitik
  • International Institute of Public Finance
  • Bayerische Akademie der Wissenschaften
  • Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste

Ausgewählte Preise und Auszeichnungen:

  • Dr. h. c. der Universität Magdeburg
  • Dr. h. c. der Universität Helsinki
  • Dr. h. c. HHL Leipzig Graduate School of Management
  • Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft
  • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
  • Honorarprofessor der Universität Wien

Ausgewählte Publikationen:

  • Sinn, Hans-Werner (2012) The Green Paradox.; Cambridge, Mass.: MIT Press (288 Seiten).
  • Sinn, Hans-Werner (2012) Die Target-Falle – Gefahren für unser Geld und unsere Kinder.; München: Hanser (418 Seiten).
  • Sinn, Hans-Werner (2010) Casino Capitalism. How the Financial Crisis Came about and What Needs to Be Done Now.; Oxford: Oxford Univ. Press (400 Seiten).
  • Sinn, Hans-Werner (2007) Can Germany be Saved? The Malaise of the World’s First Welfare State.; Cambridge, Mass.: MIT Press (356 Seiten).
  • Sinn, Hans-Werner (2005) Die Basar-Ökonomie. Deutschland: Exportweltmeister oder Schlusslicht?.; Berlin: Econ (249 Seiten).