Doz.Dr.

Andreas Pülz

Andreas Pülz

Wirkliches Mitglied der philosophisch-historischen Klasse seit 2013

Kontakt:

Forschungsbereiche:

  • Geschichte, Archäologie
  • Kulturgeschichte
  • Klassische Archäologie
  • Christliche Archäologie
  • Byzantinistik
  • Altertumskunde

Zur Person:

CV/Website

Ausgewählte Mitgliedschaften:

  • Corpus Vasorum Antiquorum-Österreich (Projekt der Union Académique Internationale)
  • Verein zur Förderung der Christlichen Archäologie in Österreich
  • Gesellschaft der Freunde Carnuntums
  • Arbeitsgemeinschaft Christliche Archäologie zur Erforschung spätantiker, frühmittelalterlicher und byzantinischer Kultur

Ausgewählte Publikationen:

  • Pülz, Andreas (2013, online: 2013) Archaeological Evidence of Christian Pilgrimage in Ephesus. Herom, Journal on Hellenistic and Roman Material Culture (1-2012), S. 225-260.
  • Pülz, Andreas; mit Beiträgen von Forstenpointner, G; Galik, A; Großschmidt, K; Kanz, F et al. [..] (2010) Das sog. Lukasgrab in Ephesos. Eine Fallstudie zur Adaption antiker Monumente in byzantinischer Zeit. In Reihe: Forschungen in Ephesos IV/4; Wien: ÖAW (417 Seiten).
  • Pülz, Andreas (2010) Zum Stadtbild von Ephesos in byzantinischer Zeit. In: Drauschke, F. Daim - J. (Hrsg.), Byzanz - Das Römerreich im Mittelalter; Mainz, S. 541-571.
  • Pülz, Andreas; Ruggendorfer, Peter (2004) Kaiserzeitliche und frühbyzantinische Denkmäler in Limyra. Ergebnisse der Forschungen in der Oststadt und am Ptolemaion (1997-2001). Mitteilungen zur christlichen Archäologie, Bd. 10, S. 52-80.
  • Pülz, Andreas (1998) Die frühchristlichen Kirchen des taurischen Chersonesos / Krim. Mitteilungen zur christlichen Archäologie, Bd. 4, S. 45-78.