emer. o. Prof. Dr. phil.

Giselher Guttmann

Giselher Guttmann

Wirkliches Mitglied der mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse seit 1992

  • Institut für Psychologie/Abteilung für Angewandte und Klinische Psychologie, Universität Wien

Kontakt:

Forschungsbereiche:

  • Medizinisch-theoretische Wissenschaften, Pharmazie
  • Hirnforschung
  • Psychophysiologie
  • Medizinische Psychologie
  • Medizinische Psychotherapie

Zur Person:

CV/Website

Ausgewählte Mitgliedschaften:

  • Physikalisch-Medizinische Sozietät Erlangen/Societas physico-medica Erlangensis
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie
  • Österreichische Gesellschaft für wissenschaftliche Hypnose

Ausgewählte Preise und Auszeichnungen:

  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
  • Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien
  • Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold

Ausgewählte Publikationen:

  • Guttmann, Giselher (1992) Zur Psychophysiologie des Bewusstseins. In: Guttmann, G.; Langer, G. (Hrsg.), Das Bewusstsein. Multidimensionale Entwürfe; Wien: Springer, S. 263-307.
  • Guttmann, Giselher (1990) Lernen. Die wunderbare Fähigkeit, geistige und körperliche Funktionen verändern zu können.; Wien: HPT (123 Seiten).
  • Guttmann, Giselher (1986) Ergopsychometric testing. Predicting and actualizing optimum performance under load. In: Appley, M.; Trumbull, R. (Hrsg.), Dynamics of stress; New York: Plenum, S. 141-155.
  • Guttmann, Giselher (1981) Lehrbuch der Neuropsychologie.; Bern: Huber (467 Seiten).