Junge Talente auf ihrem Weg zu einer Karriere in der Forschung zu unterstützen – das machen die Stipendienprogramme der Akademie möglich. Sie richten sich an Doktorand/inn/en sowie an junge Forschende, die am Beginn einer wissenschaftlichen Karriere stehen. Damit leistet die ÖAW einen wesentlichen Beitrag zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Österreich.

VON DOC BIS MAX KADE


Mit ihren Stipendienprogramme richtet sich die Akademie gezielt an hoch qualifizierte Nachwuchsforscher/innen in unterschiedlichen Phasen ihrer wissenschaftlichen Karriere. Prae-Doc-Programme wie das DOC-Stipendium unterstützen bei der Erstellung oder Fertigstellung der Dissertation. Der ersten Karrierestufe nach einer Dissertation sind Programme wie APART-GSK gewidmet. Programme wie das MAX-KADE-Stipendium bieten eine Hilfestellung für Wissenschaftler/innen bis zu zehn Jahren nach Abschluss ihres Doktoratsstudiums. Wichtige Akzente in der Wissenschaftslandschaft setzt die ÖAW darüber hinaus mit weiteren spezifischen Förderprogrammen.

INTERDISZIPLINARITÄT


Im Rahmen von DOC-team-Stipendien werden Gruppen von drei bis vier Doktorand/inn/en aus unterschiedlichen Fachbereichen der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften gefördert, die gemeinsam eine komplexe Fragestellung entwickeln und bearbeiten, die nur fächerübergreifend beantwortet werden kann. Damit wird bereits bei jungen Wissenschaftler/inne/n der Austausch zwischen den Disziplinen gestärkt.

ÜBERGANGSPHASEN


Mit dem seit 2016 vergebenen Post-DocTrack-Programm unterstützt die ÖAW Absolvent/inn/en eines Doktorats- oder PhD-Studiums in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben, in der Übergangsphase unmittelbar nach der Promotion.

Zur gezielten Förderung von Frauen vergibt die Akademie ferner gemeinsam mit L’ORÉAL Österreich und der Österreichischen UNESCO-Kommission spezielle Stipendien an junge Forscherinnen in Medizin und Naturwissenschaften, die in ihrer Karriere Übergangsphasen – etwa bei der Fertigstellung der Dissertation, der Ausarbeitung eines Drittmittelantrags oder der beruflichen Rückkehr nach der Elternkarenz – überbrücken müssen.

Weitere Informationen zu den Stipendien der ÖAW


MENTORING


Die Akademie unterstützt hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler/innen bei ihrer Karriereentwicklung durch ein eigenes Mentoringprogramm. Dabei werden unter anderem persönliche Fähigkeiten wie Selbstmanagement und Verhandlungsgeschick gezielt gefördert. Dabei begleiten Wissenschaftler/innen aus der ÖAW und darüber hinaus als Mentor/inn/en ein Jahr lang Doktorand/inn/en, Post-Docs und Juniorgruppenleiter/innen. Workshops und Trainings ergänzen die individuelle Beratung. 
 

PREISE DER ÖAW


Den Karriereweg von Forscher/innen begleitet und unterstützt die ÖAW auch mit der Vergabe von hochdotierten und renommierten Wissenschaftspreisen. Jedes Jahr werden mit diesen Preisen herausragende naturwissenschaftliche, geisteswissenschaftliche sowie interdisziplinäre Forschungsleistungen ausgezeichnet.

WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN Preisen der ÖAW
 

FÖRDERER


Die Stipendienprogramme und Preise der ÖAW werden finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie mithilfe von Sponsoren und privaten Stiftungen, darunter die Stadt Wien, die Max Kade Foundation, L’ORÉAL Österreich, der Springer Verlag Wien und die Johann Wilhelm Ritter von Mannagetta-Stiftung.