21.07.2016

Die Spur des unbekannten Atomteilchens

10- bis 12-jährige Mädchen können beim Kinderuni-Workshop lernen, was man alles braucht, um ein neues Teilchen tatsächlich nachweisen zu können.

Hypothetische Hexaquarks. Bild: Wikimedia/Public Domain

Da fehlt doch was! Physiker/innen haben bis heute noch nicht alle Teile Bausteine der Materie identifizieren können. Theoretiker/innen aber haben schon vorausberechnet, wo man nach fehlenden Teilchen suchen müsste.

Neugierige Mädchen können nun im Rahmen der Kinderuni mit Wissenschaftler/inne/n des Stefan-Meyer-Instituts für subatomare Physik der ÖAW und des Atominstituts der TU Wien beim Workshop "Planst du noch oder forschst du schon?" erkunden, wie ein Experiment vorbereitet werden muss, um ein verborgenes Teilchen sichtbar zu machen.

Details zum Workshop

 

Termin:
21. Juli 2016, 10:00 bis 12:00 Uhr

Ort:
Stefan-Meyer-Institut für subatomare Physik der ÖAW, Seminarraum 2. Stock
Boltzmanngasse 3
1090 Wien

Kontakt:
Julia Matejka 
Tel: +43 1 4277-29701
Stefan-Meyer-Institut für subatomare Physik der ÖAW

 


Newsletter
Forschungs-News, Science Events & Co: Jetzt zum ÖAW-Newsletter anmelden!