Data, Resources and Standards

Der Tätigkeitsbereich der AG "Data, Resources and Standards" deckt den gesamten Lebenszyklus von DH-Forschungsdaten ab: von der Unterstützung der Forschenden beim professionellen Datenmanagement in der Projektplanung und -umsetzung, der Erstellung von adäquaten Modellen und Prozessen, über die Transformation und Kuratierung von Datenbeständen bis hin zur ihrer Langzeitpräservierung.

Qualitativ hochwertige und frei zugängliche digitale Ressourcen sind gleichermaßen Voraussetzung wie Ergebnis geisteswissenschaftlichen Forschens geworden. Der Tätigkeitsbereich der AG "Data, Resources and Standards" deckt den gesamten Lebenszyklus von DH-Forschungsdaten ab: von der Unterstützung der Forschenden beim professionellen Datenmanagement in der Projektplanung und -umsetzung, der Erstellung von adäquaten Modellen und Prozessen, über die Transformation und Kuratierung von Datenbeständen bis hin zur ihrer Langzeitpräservierung.

Mit der Initiative “Save The Data”  verfolgt die AG die Transformation bestehender Forschungsdaten (insbesondere von ÖAW-Instituten) in standardisierte Formate und deren Integration in Strukturen, die ihre Nutzbarkeit nachhaltig sichern sollen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Arbeit mit digitalen, insbesondere lexikalischen Sprachressourcen sowie digitalen Editionen.
Die AG betreibt auch das Digitalisierungszentrum, welches technische Infrastrukturen zur Primärdigitalisierung innerhalb der Akademie poolt.
Die Arbeit mit und an heterogenen digitalen Ressourcen bedingt einerseits den engen Dialog mit den unterschiedlichen Fachdisziplinen und anderseits die kontinuierliche Auseinandersetzung mit relevanten Standards (z.B. TEI, METS/MODS, CMDI, SKOS und andere RDF-Vokabulare).  Mitarbeiter/innen des Instituts engagieren sich auch in einschlägigen österreichischen und internationalen Gremien (Austrian Standards, CLARIN Standards Committee, Guidelines and Standards - DARIAH).