TIB 18 Karien


Milet/Palatia, Theater (© Friedrich Hild)

Das im Südwesten Kleinasiens gelegene Karien mit seinem Zentrum Aphrodisias (in byzantinischer Zeit Staurupolis) wird in Anwendung der bewährten Methodik der Tabula Imperii Byzantini, der Auswertung der literarischen, archäologisch-kunsthistorischen und landschaftlichen Quellen sowie der Toponymik bearbeitet: Neben Lemmata-Verzeichnissen werden in zusammenfassenden Einleitungskapiteln die Geographie und das Klima der Region behandelt, ferner Geschichte und Kirchengeschichte sowie Wirtschaft und Handel.

Der Band schließt an die Bände TIB 8 „Lykien und Pamphylien“, TIB 7 „Phrygien und Pisidien“ und TIB 17 „Asia“ an.

 

Als Produkt der Auseinandersetzung mit Karien entsteht zusätzlich eine Studie mit dem Titel „Die karische Küste in den Portulanen und Portulankarten von der Antike bis in frühosmanische Zeit“.

Publikationen