Ostarrichi und Byzanz


Der Babenberger Herzog Leopold VI. von Österreich und Steiermark (1176-1230) und seine Frau Theodora Angelina (ca.1180-1246), eine byzantinische Prinzessin, dargestellt in der Anker-Uhr in der Wiener Innenstadt (aus dem Jahre 1915) (aus Katalog Ausstellung Schallaburg 2012 „Das goldene Byzanz und der Orient“. Schallaburg 2012)

Das Projekt betrachtet die Kontakte zwischen dem Byzantinischen Reich und dem mittelalterlichen Österreich, insbesondere in der Zeit zwischen dem Ersten Kreuzzug und der Expansion des Osmanischen Reiches (11.-15. Jh.); sie beruhten auf der Mobilität von Menschen (so heirateten zwei byzantinische Prinzessinnen im 12./13. Jh. babenbergische Herzöge von Österreich), von Objekten (etwa Reliquien) und Ideen (z. B. Erzählungen). Immer noch weit verbreitete Legenden, die sich um die Ereignisse ranken, werden kritisch hinterfragt, während der tatsächliche Einfluss auf das soziale, politische und kulturelle Leben in österreichischen Landen im Detail analysiert wird.

Kooperationspartner


  • Benediktinerabtei “Unserer Lieben Frau zu den Schotten” (Schottenstift)

Publikationen


  • A. Rhoby, Wer war die „zweite“ Theodora von Österreich? Analyse des Quellenproblems, in: Wolfram Hörandner u.a. (Hrsg.), Wiener Byzantinistik und Neogräzistik. Beiträge zum Symposion „Vierzig Jahre Institut für Byzantinistik und Neogräzistik der Universität Wien im Gedenken an Herbert Hunger“ (Wien, 4.–7. Dezember 2002) (Byzantina et Neograeca Vindobonensia 24). Wien 2004, 387–396 (online)
  • A. Rhoby, Byzanz und "Österreich" im 12./13. Jahrhundert: Mythos und Realität, in: A. Speer – Ph. Steinkrüger (Hrsg.), Knotenpunkt Byzanz: Wissensformen und kulturelle Wechselbeziehungen. Berlin 2012, 589–610. (online)
  • A. Rhoby, Byzanz und Österreich. „Griechische“ Prinzessinnen in Windopolis, in: Katalog Ausstellung Schallaburg 2012 „Das goldene Byzanz und der Orient“. Schallaburg 2012 (online)
  • Ch. Gastgeber, Reliquienhandel im Umfeld des Patriarchats von Konstantinopel, 1363. Ein verschollen geglaubtes Originaldokument aus dem ehemaligen Archiv von St. Stephan. ÖAW, Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Anzeiger, 151 Jg. 2016, Heft 1, 55–132; doi: 10.1553/anzeiger151-1s55
  • J. Preiser-Kapeller, Von Ostarrichi an den Bosporus. Ein Überblick zu den Beziehungen im Mittelalter, in: Pro Oriente Jahrbuch 2010. Wien 2011, 66–77 (online).