Priv.-Doz. Dr.

Wolfgang FISCHER-BOSSERT

 

Telefon
+43-1-51581-3510

E-Mail
wolfgang.fischer-bossert(at)oeaw.ac.at


Biographie

Biographie

1965

Geburt in Tübingen

1984

Ablegung des Abiturs

  

ab WS 1984/85

Studium der Klassischen Archäologie, der Alten Geschichte und der Biblischen bzw. Christlichen Archäologie an den Universitäten Tübingen, Köln und Bonn

1987-89, 1992

Teilnahme an den Ausgrabungen in Bogazköy-Hattuscha, Türkei

  

1990

Magisterexamen in Tübingen, nach Abfassung einer Arbeit zum Thema „Typologie und Chronologie der Gespanndarstellungen auf sizilischen Münzen der Hoch- und Spätklassik“

ab SS 1990

Doktoratsstudium der Klassischen Archäologie in Bonn unter Abfassung der Dissertation „Chronologie der Didrachmenprägung von Tarent 510-280 v. Chr.“

1994

Rigorosum

1994/95

Reisestipendiat des Deutschen Archäologischen Institutes, Berlin

  

1996-2000

Wissenschaftlicher Referent bei der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Institutes

1998-2002

Teilnahme an den Ausgrabungen am Karatepe, Kilikien, Türkei

  

2001-2003

Lehrbeauftragter an den Seminaren für Prähistorische und Klassische Archäologie der Freien Universität Berlin

2002/2003

Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit dem Projekt „Die griechische Münzprägung der Kyrenaika“

  

seit 2004


2004/2005

Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der „Revue suisse de numismatique“ 

Forschungsstipendiat der Gerda-Henkel-Stiftung mit dem Projekt „Griechische Tiersymbolik“

2006

Editor des 2. Bandes der Endpublikation der Ausgrabungen am Karatepe, Kilikien

2007/2008

Abfassen der Monographie „The Athenian Decadrachm“ im Auftrag der American Numismatic Society, New York

  

2007-2014

Tätigkeit in der Privatwirtschaft

2011-2014
 

2015/2016

Abfassen einer Monographie über die signierenden Graveure von Syrakus im Auftrag der American Numismatic Society, New York

Lise-Meitner-Forschungsstipendiat des Österreichischen Wissenschaftsfonds mit dem Projekt „A Catalogue of Archaic Electrum Coinage (CAEC)“

seit SS 2016 

Lehrbeauftragter an der Universität Wien

seit Mai 2017

Forschungsstipendiat des Österreichischen Wissenschafts­fonds mit dem Projekt „Asia Minor and the Birth of Coinage (AMBC)“

Oktober 2018

Habilitation an der Universität Wien, Institut für Numismatik, zu dem Thema "Hermeneutik griechischer Münzbilder"


Publikationen

Download