Mag. Dr.

Veronika Scheibelreiter-Gail

 

Telefon
+43 1 51581-2474

E-Mail
veronika.scheibelreiter(at)oeaw.ac.at


Biographie

Biographie

1973

geboren in Wien

1991-1999

Studium der Klassischen Archäologie, Kunstgeschichte, Alten Geschichte und Altertumskunde an der Universität Wien.

23. Okt 1997

Sponsion Mag. phil.

1997-2001

Doktoratsstudium aus Klassische Archäologie an der Universität Wien

1999 und 2001

Stipendium am Österreichischen Historischen Institut beim Österreichischen Kulturforum in Rom

1. Juni 2001

Abschluss des Doktoratsstudiums mit einer Dissertation über das Thema „Studien zu den römischen Mosaiken Westkleinasiens (Univ.-Prof. Dr. Werner Jobst) mit Auszeichnung

11. Juli 2001

Promotion Dr. phil.

1997

Mitarbeiterin der Kommission für das Corpus der antiken Mosaiken Kleinasiens der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Alte Geschichte, Altertumskunde und Epigraphik der Universität Wien: Publikationsvorbereitung des Inschriftencorpus von Kastabala (Ostkilikien).

2000-2009

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Kulturgeschichte der Antike der ÖAW. Forschungsaufenthalt in Sardes / Grabung der Harvard-Cornell Sardis Expedition unter der Leitung von Prof. Crawford J. Greenewalt, Berkeley, CA.

2002

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kommission für die Tabula Imperii Byzantini (TIB) der ÖAW 

Ab 2002

jährliche Teilnahme an den österreichischen Ausgrabungen in Ephesos. 

2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Österreichischen Archäologischen Instituts (ÖAI)

Seit März 2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Alte Geschichte, Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik/Projekt Supplementum Epigraphicum Graecum (SEG; Univ.-Prof. Dr. Thomas Corsten)"

Seit Nov 2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Kommission für Antike Rechtsgeschichte der ÖAW im Projekt „Verbote und Strafen zur Sicherung von Gräbern im griechisch‐römischen Kleinasien“ (Leitung: Dr. Kaja Harter‐Uibopuu)

Seit Feb 2013

Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Kulturgeschichte der Antike/Arbeitsgruppe Documenta Antiqua/Arbeitsgruppe Epigraphik für das Supplementum Epigraphicum Graecum (SEG; Univ.-Prof. Dr. Thomas Corsten)

ab Oktober 2016

Mitarbeit (Schwerpunkt Epigraphik) am FWF-Projekt P 29261  "Archäologische Kontexte von Inschriften im privaten Bereich"(Projektleitung Elisabeth Rathmayr)


Publikationen und Vorträge

Download

Forschungsschwerpunkte

  • Antike Mosaiken
  • Mosaiken und Epigraphik
  • Griechische Epigraphik
  • Kaiserzeitliches Kleinasien
  • Kulturgeschichte des Wohnens
  • Auftraggeber von Ausstattungen privater und öffentlicher Bauten
  • Inschriften im sepulkralen Kontext
  • Fundbearbeitung